AKTUELLE PRESSEMITTEILUNGEN

WIR WOLLEN, DASS DIE ÖFFENTLICHKEIT JEDERZEIT GUT INFORMIERT IST UND INFORMIEREN DIE MEDIEN ÜBER JEDE EINZELNE BAUMASSNAHME. BITTE HABEN SIE VERSTÄNDNIS, DASS WIR ÜBER DIE INFORMATION DER MEDIEN HINAUS KEINE PRIVATANFRAGEN BEANTWORTEN KÖNNEN.

AKTUELLE PRESSEMITTEILUNGEN

WIR WOLLEN, DASS DIE ÖFFENTLICHKEIT JEDERZEIT GUT INFORMIERT IST UND INFORMIEREN DESHALB ÜBER JEDE EINZELNE BAUMASSNAHME. SOLLTEN SIE WEITERE INFOS WÜNSCHEN, STEHT IHNEN UNSERE PRESSESTELLE GERNE ZUR VERFÜGUNG.

+++ TOP NEWS +++ Tages­bau­stel­len und ein­spu­rige Ver­kehrs­füh­rung zwi­schen AS Ober­krä­mer und Kreuz Havel­land von Frei­tag, 3.7.2020, bis Sonn­tag, 5.7.2020 +++ Sper­rung der (nörd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ham­burg der Anschluss­stelle Ober­krä­mer von Mo., 29.6.2020, 10:00 Uhr, bis Fr., 7.8.2020, 12:00 Uhr +++ Sper­rung der Rampe von der B96 auf die A10 in Fahrt­rich­tung Ham­burg am Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg auf­grund von Fahr­bahn­ar­bei­ten für eine Nacht im Zeit­raum zwi­schen dem 1. und 8.7.2020 — genauer Sperr­zeit­raum wird noch bekannt­ge­ge­ben +++ Meh­rere Voll­sper­run­gen der L30 zwi­schen dem 1. und 17.7.2020, jeweils von 7:00 bis 18:00 Uhr, zwi­schen Müh­len­beck und Schön­walde im Bereich der A10-Unter­füh­rung wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten +++ Sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin (Ver­bin­dungs­straße Stöf­fin – L16 – Bus­kow) wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten bis Anfang Juni 2020 +++

Aktu­elle Pres­se­mit­tei­lun­gen

Wir wol­len, dass Sie jeder­zeit umfas­send infor­miert sind. Dazu fin­den Sie hier unsere aktu­el­len Pres­se­mit­tei­lun­gen. Bei Fra­gen an die Pres­se­stelle ste­hen wir Ihnen gerne zur Ver­fü­gung. Bitte nut­zen Sie hierzu unser Kon­takt­for­mu­lar.
2.7.2020 | Tages­bau­stel­len und ein­spu­rige Ver­kehrs­füh­rung zwi­schen AS Ober­krä­mer und Kreuz Havel­land von Frei­tag, 3.7.2020, bis Sonn­tag, 5.7.2020

1.7.2020 | Meh­rere Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen auf der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Kreuz Ora­ni­en­burg auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten, mor­gen Nacht, zwi­schen 22:00 Uhr und 2:00 Uhr

29.6.2020 | Meh­rere Voll­sper­run­gen der L30 zwi­schen dem 1. und 17.7.2020, jeweils von 7:00 bis 18:00 Uhr, zwi­schen Müh­len­beck und Schön­walde im Bereich der A10-Unter­­füh­­rung wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

29.6.2020 | Sper­rung der Rampe von der B96 auf die A10 in Fahrt­rich­tung Ham­burg am Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg auf­grund von Fahr­bahn­ar­bei­ten für eine Nacht im Zeit­raum zwi­schen dem 1. und 8.7.2020 — genauer Sperr­zeit­raum wird noch bekannt­ge­ge­ben

28.6.2020 | Kurze Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen am Drei­eck Ora­ni­en­burg in der Nacht vom 29./30.6.2020

19.6.2020 | Sper­rung der (nörd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ham­burg der Anschluss­stelle Ober­krä­mer von Mo., 29.6.2020, 10:00 Uhr, bis Fr., 7.8.2020, 12:00 Uhr

17.6.2020 | Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chung auf der L20, beide Rich­tungs­fahr­bah­nen, in Höhe A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der, zum Rück­bau einer Ver­kehrs­zei­chen­brü­cke, am 18.6.2020, 1 mal für 25 Minu­ten, in der Zeit von 19:00 bis 22:00 Uhr

16.6.2020 | Meh­rere Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen (ca. 30 Min.) auf der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Pan­kow und Anschluss­stelle Müh­len­beck zum Rück­bau von Ver­kehrs­zei­chen­brü­cken in der Nacht vom 18./19.6.2020

2.6.2020 | Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung der L172 (Ger­men­dor­fer Straße zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten vom 12.06.2020 bis 15.6.2020

26.5.2020 | Voll­sper­rung der Unter­füh­rung (L21) der AS Müh­len­beck von Fr. 5.6., 22:00 Uhr, bis Mo., 8.6.2020, 5:00 Uhr, wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

26.5.2020 | Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten am Kreuz Ora­ni­en­burg ab 29.5., 22:00 Uhr, bis 30.5., 3:00 Uhr

15.5.2020 | Nächt­li­che Voll­sper­run­gen der L30 am 18. und 19.5.2020, jeweils von 22:00 bis 5:00 Uhr, zwi­schen Müh­len­beck und Schön­walde im Bereich der A10-Unter­­füh­­rung wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

15.5.2020 | Ver­län­ge­rung der Sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin bis Anfang Juni

14.5.2020 | Meh­rere Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen wg. Brü­cken­bau­ar­bei­ten auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen zw. Kreuz Ora­ni­en­burg und Bir­ken­wer­der

8.5.2020 | Havel­land­au­to­bahn ver­öf­fent­licht Bau­pla­nung bis 2022 für den A10-Aus­­­bau bei Bir­ken­wer­der

27.4.2020 | Bau­vor­be­rei­tende Arbei­ten an der Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der star­ten am 4. Mai 2020

25.04.2020 | Sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin (Ver­bin­dungs­straße Stöf­fin – L16 – Bus­kow) wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten vom 28.4.2020, 7:00 Uhr, bis 21.5.2020, 0:00 Uhr

31.03.2020 | Aus­bau der A10: Regio­nal­dia­log am 22.4.2020 in Bir­ken­wer­der auf­grund Pan­­de­­mie-Bestim­­mun­­gen (COVID-19) vor­erst abge­sagt.
27.03.2020 | Aus­bau der BAB10: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen in der Nacht vom 03. auf den 04.04.2020 auf der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg zwi­schen Bir­ken­wer­der und Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten
19.03.2020 | Aus­bau der BAB A24: Voll­sper­rung der Abfahrt von der A24 aus Rich­tung Ber­lin auf die B167 an der Anschluss­stelle Neu­rup­pin vom 23. bis 26.3.2020
11.03.2020 | Aus­bau der BAB10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung der L172 (Ger­men­dor­fer Straße zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten vom 27. bis 30.3.2020
06.03.2020 | Havel­land­au­to­bahn und Gemein­de­ver­wal­tung Bir­ken­wer­der laden Bürger/innen zum Regio­nal­dia­log am 22.4.2020 ein.
04.03.2020 | Aus­bau der BAB10 – Eil­mel­dung: Sper­rung der (nörd­li­chen) Anschluss­stelle Ober­krä­mer kom­plett auf­ge­ho­ben. Abfahrt von der A10 aus Rich­tung Ber­lin und Zufahrt in Rich­tung Ham­burg wie­der mög­lich.
21.02.2020 | Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) der Anschluss­stelle Müh­len­beck von Fr., 28.2.2020, 22:00 Uhr, bis Mo., 2.3.2020, 5:00 Uhr, wegen Brü­cken­ab­riss
09.02.2020 | Aus­bau der BAB10: Sper­rung der (nörd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ham­burg der Anschluss­stelle Ober­krä­mer von Mi., 19.2.2020, 8:00 Uhr, bis Mo., 16.3.2020, 16:00 Uhr.
29.01.2020 | Aus­bau der A10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Voll­sper­run­gen der L30 tags­über von 8 bis 18:00 Uhr zwi­schen Müh­len­beck und Schön­walde im Bereich der A10-Unter­­füh­­rung wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten
26.01.2020 | Aus­bau der A10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Voll­sper­rung der L30 zwi­schen Müh­len­beck und Schön­walde im Bereich der A10-Unter­­füh­­rung wegen Brü­cken­ab­riss
10.01.2020 | Aus­bau der A10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Voll­sper­rung der A10 im Bereich Auto­bahn­drei­eck Pan­kow wegen Brü­cken­ab­riss
13.12.2019 | Moder­ni­sie­rung der BAB24: Voll­sper­rung der (west­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Fehr­bel­lin wird heute auf­ge­ho­ben.
04.12.2019 | Aus­bau der BAB10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Voll­sper­rung der L172 (Ger­men­dor­fer Straße zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) in der Nacht vom 5.–6.12.2019
28.11.2019 | Moder­ni­sie­rung der BAB24: Sper­rung der (west­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Fehr­bel­lin ver­län­gert bis Fr., 20.12.2019.
07.11.2019 | EILMELDUNG: Voll­sper­rung der A10 im Bereich Auto­bahn­drei­eck Pan­kow vom 8.–11.11.2019 abge­sagt
07.11.2019 | Jah­res­pres­se­kon­fe­renz zum Aus­bau der A10/A24: Bran­den­burgs ers­tes ÖPP-Auto­­bahn­­pro­jekt zieht erfolg­rei­che Zwi­schen­bi­lanz
05.11.2019 | Aus­bau der BAB10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Voll­sper­rung der L172 (Ger­men­dor­fer Straße zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten vom 7.–9.11.2019
29.10.2019 | Ter­min­än­de­rung: Vier­stün­dige Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) an der Anschluss­stelle Müh­len­beck am 30.10.2019, von 10:00 bis 14:00 Uhr
28.10.2019 | Aus­bau der A10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Voll­sper­rung der A10 im Bereich Auto­bahn­drei­eck Pan­kow wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten
28.10.2019 | Aus­bau der A10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring): Vier­stün­dige Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) an der Anschluss­stelle Müh­len­beck am 30.10.2019, von 15:00 bis 19:00 Uhr
26.10.2019 | Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG lädt ein zur 2. Jah­res­pres­se­kon­fe­renz am Don­ners­tag, 7.11.2019, 12:00 Uhr
23.10.2019 | Sper­rung der (west­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Neu­rup­pin bereits Fr., 25.10.2019, 11:00 Uhr

PRESSEMITTEILUNG

Ober­krä­mer, 23.10.2019

Sper­rung der (west­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Neu­rup­pin bereits ab Fr., 25.10.2019, 11:00 Uhr

Wie bereits gemel­det, wer­den die west­li­chen Auf- und Abfahrts­ram­pen der Anschluss­stelle Neu­rup­pin (Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin) erneu­ert. Die ursprüng­lich ab 4.11.2019 vor­ge­se­hene Voll­sper­rung

  • der (west­li­chen) Auf­fahrt auf die A24 in Fahrt­rich­tung Ber­lin und
  • der (west­li­chen) Abfahrt von der A24 auf die B167

erfolgt bereits ab Frei­tag, 25.10.2019, 11:00 Uhr — im Vor­feld der ab 22:00 Uhr begin­nen­den Voll­sper­rung der A24-Rich­­tungs­­­fahr­­bahn Ber­lin zwi­schen den Anschluss­stel­len Herz­sprung und Neu­rup­pin Süd und der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Neu­rup­pin wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten vom 25.10. bis 28.10.2019. Die Sper­rung der Auf- und Abfahrts­ram­pen in Fahrt­rich­tung Ber­lin dau­ert — wie gemel­det — bis Frei­tag, 20.12.2019, 12:00 Uhr. 

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

Aus Rich­tung Neu­rup­pin kom­mende Fahr­zeuge mit Fahr­ziel Ber­lin benut­zen bitte die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke U16 über B167, K6805, Man­ker, L165, Damm­krug, L16 zur Anschluss­stelle Neu­rup­pin Süd und fah­ren dort auf die A24 auf.

Die Durch­fahrt der B167 von und nach Neu­rup­pin ist von der Sper­rung nicht betrof­fen und kann wei­ter benutzt wer­den.

Von der A24 (Fahrt­rich­tung Ber­lin) kom­men­de­Fahr­zeuge mit Fahr­ziel B167 benut­zen bitte die Anschluss­stelle Neu­rup­pin Süd und von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über L16, Damm­krug, L165, Man­ker, K6805 zur B167.

Die Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ham­burg sind von die­ser Maß­nahme nicht betrof­fen. Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir alle Verkehrsteilnehmer/innen um Ver­ständ­nis.

 

16.10.2019 | Ergän­zende Erläu­te­run­gen zur Pres­se­mit­tei­lung Voll­sper­rung der A10 im Bereich Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg wegen Brü­cken­ab­bruch
16.10.2019 | Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung der A10 im Bereich Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg wegen Brü­cken­ab­bruch
16.10.2019 | Moder­ni­sie­rung der BAB24: Sper­rung der (west­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Fehr­bel­lin von Mo., 21.10.2019, bis Fr., 6.12.2019.
14.10.2019 | Aus­bau der BAB10: Nächt­li­che Sper­run­gen des nörd­li­chen Ber­li­ner Rings zwi­schen Drei­eck Pan­kow und AS Müh­len­beck vom 15.–17.10.2019, jeweils 22:00 bis 5:00 Uhr
11.10.2019 | Moder­ni­sie­rung der BAB24: Voll­sper­rung der A24-Rich­­tungs­­­fahr­­bahn Ber­lin zwi­schen den Anschluss­stel­len Herz­sprung und Neu­rup­pin Süd und der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Neu­rup­pin wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten vom 25.10. bis 28.10.2019
11.10.2019 | Moder­ni­sie­rung der BAB24: Sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin (Ver­bin­dungs­straße Stöf­fin – L16 – Bus­kow) wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten vom 15.10.2019, 8:00 Uhr, bis 16.10.2019, 18:00 Uhr
11.10.2019 | Aus­bau der BAB10: Ver­län­ge­rung der Erneue­rung der (süd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Ober­krä­mer bis Fr., 1.11.2019
11.10.2019 | Voll­sper­rung der A24 wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Krem­men vom 11.10. bis 14.10.2019
30.09.2019 | Aus­bau der BAB10: Nächt­li­che Sper­run­gen der L30 zwi­schen den Ort­schaf­ten Buch­horst und Schön­walde wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten an der Auto­bahn­brü­cke (BW85) vom 7.10.2019 bis 12.10.2019, jeweils 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr
30.09.2019 | Moder­ni­sie­rung der BAB24: Voll­sper­rung der A24 wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Krem­men vom 11.10. bis 14.10.2019
30.09.2019 | Aus­bau der BAB10: Nächt­li­che Sper­run­gen der (süd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Müh­len­beck von Mo., 7.10.2019, bis Sa., 12.10.2019.
30.09.2019 | Aus­bau und Moder­ni­sie­rung der BAB10/BAB24: Vor­schau auf geplante Sper­run­gen wäh­rend der Herbst­fe­rien in Bran­den­burg vom 4.10.2019 bis 18.10.2019
26.9.2019 | HAVELLANDAUTOBAHN DEMENTIERT GEMELDETE SPERRUNG ZWISCHEN FEHRBELLIN UND KREMMEN

Seit dem 25.9.2019 wird von eini­gen Medien eine angeb­lich bevor­ste­hende Fahr­bahn­sper­rung auf der A24 zwi­schen den Anschluss­stel­len Krem­men und Fehr­bel­lin vom 28.9. bis 30.9.2019 gemel­det.

Die Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG sieht sich daher genö­tigt, fol­gende Erklä­rung abzu­ge­ben:

  1. Es han­delt sich um eine Falsch­mel­dung.
  2. Die gemel­dete Sper­rung ist nicht geplant und fin­det folg­lich nicht statt.

 

25.9.2019 | KURZZEITIGE VERKEHRSUNTERBRECHUNGEN AN DER AS MÜHLENBECK IN RICHTUNG BERLIN AM 29.9.2019, 9:00 bis 11:00 Uhr.

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 müs­sen Stra­ßen­zu­stands­un­ter­su­chun­gen erfol­gen. Hierzu muss aus Sicher­heits­grün­den der Ver­kehr mehr­fach kurz­zei­tig unter­bro­chen wer­den:

Am Sonn­tag, 29.9.2019, von 9:00 bis 11:00 Uhr, kommt es zu dyna­mi­schen Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen auf der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin, zwi­schen Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der und Auto­bahn­drei­eck Pan­kow in Höhe der Anschluss­stelle Müh­len­beck (Betrof­fen sind neben der Abfahrt zur L21 auch die Auf­fahrt zur A10 in Rich­tung Ber­lin).

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

24.9.2019 | VOLLSPERRUNG DER DORFSTRAßE IN STÖFFIN WEGEN BRÜCKENBAUARBEITEN BIS 27.9.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wird die Auto­bahn ver­brei­tert. Dazu ist der Neu­bau der Auto­bahn­brü­cke bei Stöf­fin erfor­der­lich. Für den geplan­ten Ein­hub des Trag­ge­rüs­tes ist die Voll­sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin im Zeit­raum von Mitt­woch, dem 25.9.2019, 8:00 Uhr, bis Frei­tag, 27.9. 2019, 18:00 Uhr, erfor­der­lich. Der zu sper­rende Abschnitt befin­det sich im Bereich der Ein­mün­dung der L16 bei km 2,06 und umfasst ca. 300 bis 400 m.

Es wurde eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet.

Die Umlei­tung erfolgt über die L16 bis Damm­krug und wei­ter über die L165 bis Prot­zen und wei­ter nach Stöf­fin. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern durch die Voll­sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

24.9.2019 | NACHTBAUARBEITEN BEI LEEGEBRUCH UND VELTEN AM 24.9/25.9.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge der Moder­ni­sie­rung der A10 sind Nacht­bau­ar­bei­ten zur Fer­tig­stel­lung der Beton­fahr­bahn im Mehr­schicht­sys­tem erfor­der­lich.

Die Arbei­ten fin­den statt von Diens­tag, 24.9.2019, 19:00 Uhr, bis Mitt­woch, 25.9.2019, 7:00 Uhr,
— auf der A10 im Bau­ab­schnitt 6 im Bereich Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg, zwi­schen km 168+900 und km 169+380, nahe der Ort­schaf­ten Lee­ge­bruch und Vel­ten.

Es kommt in den heu­ti­gen Nacht­stun­den zu einem erhöh­ten Lärm­pe­gel durch Beton­ar­bei­ten, die aus Qua­li­täts­grün­den im Mehr­­schicht-Betrieb aus­ge­führt wer­den müs­sen.

Anwoh­ner wer­den nicht in umlie­gen­den Hotels/Pensionen Ersatz­schlaf­räume unter­ge­bracht, da sie weit genug ent­fernt woh­nen.

Wir sind bemüht, die von den Bau­ar­bei­ten aus­ge­hen­den Stö­run­gen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Trotz­dem las­sen sich Beein­träch­ti­gun­gen nicht aus­schlie­ßen. Des­halb bit­ten wir die betrof­fe­nen Anwohner/innen um Ver­ständ­nis. Eine Geneh­mi­gung für diese Arbei­ten wurde durch das Lan­des­um­welt­amt erteilt.

13.09.19 | AKTUALISIERUNG DER UMLEITUNGSEMPFEHLUNGEN zur Voll­sper­rung zwi­schen den Auto­bahn­drei­ecken Kreuz Ora­ni­en­burg und Havel­land vom 20. bis 23.9.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW75Ü2 (Über­füh­rung der L17 im Bereich der Anschlusssstelle Ober­krä­mer) ersatz­neu­ge­baut. Hier wird die alte Brü­cke abge­bro­chen.

Dazu ist aus Sicher­heits­grün­den die Voll­sper­rung der BAB10 zwi­schen dem Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und dem Auto­bahn­drei­eck Havel­land

  • ab Frei­tag, 20.9.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 23.9.2019, 5:00 Uhr, erfor­der­lich.

AKTUALISIERUNG
Es wer­den beschil­derte Umlei­tungs­stre­cken ein­ge­rich­tet (siehe Karte).

Der aus Rich­tung Ham­burg kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Prenzlau/Frankfurt Oder wird an der A10-Anschlus­s­stelle Krem­men auf die L170 in Rich­tung > Staf­felde > Krem­men >  Ama­li­en­felde > Schwante > Ger­men­dorf zur B96 gelei­tet und zum Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg geführt (Route 3).

Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Pan­kow kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Hamburg/Rostock wird am Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg abge­lei­tet und von dort über die B96 Rich­tung Ora­ni­en­burg zur Abfahrt Ora­ni­en­burg und dort wei­ter über die L170 Rich­tung Ger­men­dorf  > L170 Schwante > Ama­li­en­felde > Krem­men > Staf­felde zur A10-Anschlus­s­stelle Krem­men gelei­tet (Route 3).

Der aus Rich­tung Ham­burg kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Ber­­lin-Rei­­ni­­cken­dor­f/A 111 wird  an der A10-Anschlus­s­stelle Krem­men auf die L170 in Rich­tung > Staf­felde > Krem­men >  Ama­li­en­felde > Schwante > Ger­men­dorf zur B96 gelei­tet und zum Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg geführt (Route 3).

Der aus Rich­tung Pots­dam kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Ber­­lin-Rei­­ni­­cken­dor­f/A 111 wird an der  Anschluss­stelle Fal­ken­see abge­lei­tet und von dort  über die Umlei­tungs­stre­cken U63 und  U67 via L201 > L16 > Wans­dorf L20 > Böt­zow > L 20 Vel­ten > L172 > K6517 zur Anschluss­stelle Hen­nigs­dorf gelei­tet (Route 2).

Der aus Rich­tung Pots­dam kom­mende Ver­kehr Rich­tung Prenzlau/Frankfurt Oder wird an der Anschluss­stelle Fal­ken­see abge­lei­tet und von dort  über die Umlei­tungs­stre­cken U63 und  U65 via L201 > L16 > Wans­dorf L20 > Borgs­dorf zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der gelei­tet (Route 1).

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

30.08.19 | Moder­ni­sie­rung und Aus­bau der BAB24/BAB10: Nacht­bau­ar­bei­ten in ver­schie­de­nen Bau­ab­schnit­ten der A10/A24 vom 3.9.2019 bis 25.10.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge der Moder­ni­sie­rung der A10/A24 sind Nacht­bau­ar­bei­ten unum­gäng­lich.

Die Arbei­ten fin­den statt, jeweils vom 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr,

  • auf der A10 im Bau­ab­schnitt 6.2
    zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Anschluss­stelle Ober­krä­mer
    vom 3. bis 6.9.2019 und vom 9. bis 13.9.2019,
    zwi­schen km 161+500 und km 166+000 sowie
    vom 30.9.2019 bis 2.10.2019, zwi­schen km 160+300 und km 161+500

  • auf der A10 im Bau­ab­schnitt 6.1
    zwi­schen Anschluss­stelle Ober­krä­mer und Auto­bahn­drei­eck Havel­land
    vom 16.9.2019 bis 20.9.2019, bei km 158+750

  • auf der A24 im Bau­ab­schnitt 3
    zwi­schen Rast­an­lage Linu­mer Bruch und Anschluss­stelle Fehr­bel­lin
    vom 8.10.2019 bis 11.10.2019, zwi­schen km 215+953 und km 218+000

  • auf der A24 im Bau­ab­schnitt 1
    zwi­schen Anschluss­stelle Neu­rup­pin Süd und Anschluss­stelle Neu­rup­pin
    vom 15. bis 18.10.2019, vom 21. bis 25.10.2019 und vom 28. bis 29.10.2019
    zwi­schen km 204+675 und km 210+675

Es kommt in den Nacht­stun­den zu Lärm­be­läs­ti­gun­gen durch Beton­ar­bei­ten, die aus Qua­li­täts­grün­den im 2‑Schicht-Betrieb aus­ge­führt wer­den müs­sen.

Anwoh­ner im unmit­tel­ba­ren Angren­zungs­be­reich wur­den bzw. wer­den durch die ARGE A10/A24 – Havel­land­au­to­bahn infor­miert. Sie haben die Mög­lich­keit, in umlie­gen­den Hotels/Pensionen Ersatz­schlaf­räume zu nut­zen. 

Wir sind bemüht, die von den Bau­ar­bei­ten aus­ge­hen­den Stö­run­gen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Trotz­dem las­sen sich Beein­träch­ti­gun­gen nicht aus­schlie­ßen. Des­halb bit­ten wir die betrof­fe­nen Anwohner/innen um Ver­ständ­nis. Eine Geneh­mi­gung für diese Arbei­ten wurde durch das Lan­des­um­welt­amt erteilt.

30.08.19 | Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung des nörd­li­chen Ber­li­ner Rings wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Auto­bahn­drei­eck Havel­land vom 20. bis 23.9.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW75Ü2 (Über­füh­rung der L17 im Bereich der Anschlusssstelle Ober­krä­mer) ersatz­neu­ge­baut. Hier wird die alte Brü­cke abge­bro­chen.

Dazu ist aus Sicher­heits­grün­den die

  • Voll­sper­rung der BAB10 zwi­schen dem Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und dem Auto­bahn­drei­eck Havel­land
    ab Frei­tag, 20.9.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 23.9.2019, 5:00 Uhr,

erfor­der­lich.

Es wer­den beschil­derte Umlei­tungs­stre­cken ein­ge­rich­tet (siehe Karte). 

  • 1) Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Havel­land kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Prenzlau/Frankfurt Oder wird am Auto­bahn­drei­eck Havel­land auf den west­li­chen Ber­li­ner Ring in Rich­tung Potsdam/Leipzig bis zur Anschluss­stelle Fal­ken­see gelei­tet und von dort über die Umlei­tungs­stre­cken U63 und  U65 in Rich­tung L201 > L16 > Wans­dorf L20 > Böt­zow > L 20 Vel­ten > L20 Borgs­dorf zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der geführt.
  • 2) Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Havel­land kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Ber­­lin-Rei­­ni­­cken­dor­f/A111 wird am Auto­bahn­drei­eck Havel­land auf den west­li­chen Ber­li­ner Ring in  Rich­tung Potsdam/Leipzig zur Anschluss­stelle Fal­ken­see gelei­tet und von dort  über die Umlei­tungs­stre­cken U63 und  U67 via L201 > L16 > Wans­dorf L20 > Böt­zow > L20 Vel­ten > L172 > K6517 zur Anschluss­stelle Hen­nigs­dorf gelei­tet.
  • 3) Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Pan­kow kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Hamburg/Rostock wird am Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg abge­lei­tet und von dort über die B96 Rich­tung Ora­ni­en­burg zur Abfahrt Ora­ni­en­burg und dort wei­ter über die L170 Rich­tung Ger­men­dorf  > L170 Schwante und L17 zur Anschluss­stelle Ober­krä­mer gelei­tet.

 

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

23.08.19 | Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung des nörd­li­chen Ber­li­ner Rings wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck vom 24. bis 26.8.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW82Ü1 (Bahn­brü­cke zwi­schen Ora­ni­en­burg und Hohen-Neu­en­dorf) ersatz­neu­ge­baut. Hier wird eine Behelfs­brü­cke ein­ge­ho­ben, über die der Bahn­ver­kehr wäh­rend der Bau­ar­bei­ten gelei­tet wird.

Anders als in der Pres­se­mit­tei­lung vom 5.8.2019 gemel­det erfolgt die

  • Voll­sper­rung der BAB10 zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck
    ab Sams­tag, 24.8.2019, 16:00 Uhr, bis Mon­tag, 26.8.2019, 12:00 Uhr.

Dar­über hin­aus ist wei­ter­hin die Sper­rung der Auf- und Abfahrts­ram­pen der Anschluss­stelle Müh­len­beck zur A10 in Fahrt­rich­tung Ber­lin not­wen­dig.

Es wird eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet (siehe Karte).

  • Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Havel­land kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Prenzlau/Frankfurt Oder wird an der Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über Borgs­dorf, Lehnitz, Zühls­dorf, Wand­litz (L20 – K6504 – L211 – K6503 – K6004 – B273) zur Anschluss­stelle Wand­litz auf die A11 gelei­tet.
  • Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Pan­kow kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Hamburg/Rostock wird an der Anschluss­stelle Müh­len­beck abge­lei­tet und von dort über Summt, Lehnitz, Borgs­dorf (L21 – L211 – K6504 – L20) zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der gelei­tet.
  • Der aus Rich­tung A11 kom­mende Ver­kehr in Rich­tung A10 Auto­bahn­drei­eck Havelland/Hamburg/Rostock wird an der A11-Anschlus­s­stelle Wand­litz abge­lei­tet und von dort über Wand­litz, Wen­si­cken­dorf, Ora­ni­en­burg (B273 und B96) zum Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg gelei­tet.
  • Die Sper­rung der AS Müh­len­beck (südl. Auf- und Abfahrts­ram­pen) bleibt gemäß Ankün­di­gung vom 4.7.2019 bis ein­schließ­lich 7.9.2019 bestehen.

 

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

16.08.19 | Aus­bau der BAB10: Sper­rung der (nörd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ham­burg der Anschluss­stelle Ober­krä­mer von Sa., 31.8.2019, bis So., 1.9.2019.

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 erfolgt der Anschluss der erneu­er­ten nörd­li­chen Auf- und Abfahrts­ram­pen an der Anschluss­stelle Ober­krä­mer (Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg). Hierzu ist eine 

  • Voll­sper­rung
    der (nörd­li­chen) Auf­fahrt von der L17 auf die A10 in Fahrt­rich­tung Ham­burg und
    der (nörd­li­chen) Abfahrt von der A10 aus Fahrt­rich­tung Ber­lin auf die L1
    von Sams­tag, 31.8.2019, 8:00 Uhr, bis Sonn­tag, 1.9.2019, 16:00 Uhr,

erfor­der­lich.

 

Umlei­tungs­emp­feh­lung:

Verkehrsteilnehmer/innen aus Rich­tung Vehlefanz/Oberkrämer benut­zen bitte die L17 und L170 via Schwante, Krem­men. Eine Zufahrt zur A10 ist über Anschluss­stelle Krem­men mög­lich.

Für Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir alle Verkehrsteilnehmer/innen um Ver­ständ­nis.

16.08.2019 | Aus­bau der BAB10: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen auf dem nörd­li­chen Ber­li­ner Ring in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen Anschluss­stelle Müh­len­beck und Drei­eck Pan­kow in der Nacht vom 20. auf den 21.8.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 sind Arbei­ten an Brü­cken­bau­wer­ken erfor­der­lich. Hierzu muss aus Sicher­heits­grün­den der Ver­kehr mehr­fach unter­bro­chen wer­den:

  • In der Nacht von Diens­tag, 20.8.2019, 22:00 Uhr, auf Mitt­woch, 21.8.2019, 3:00 Uhr, kommt es zu dyna­mi­schen Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen zwi­schen Anschluss­stelle Müh­len­beck und Auto­bahn­drei­eck Pan­kow, Kilo­me­ter 183+400 und 183+500.

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

16.08.19 | Aus­bau der BAB10: Sper­rung der (süd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen in Rich­tung Ber­lin der Anschluss­stelle Ober­krä­mer von Mo., 2.9.2019, bis Fr., 25.10.2019.

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 ist die Erneue­rung der süd­li­chen Auf- und Abfahrts­ram­pen an der Anschluss­stelle Ober­krä­mer (Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin) erfor­der­lich. Hierzu ist eine 

  • Voll­sper­rung
    der (süd­li­chen) Auf­fahrt von der L17 auf die A10 in Fahrt­rich­tung Ber­lin und
    der (süd­li­chen) Abfahrt von der A10 aus Fahrt­rich­tung Ham­burg auf die L17
    von Mon­tag, 2.9.2019, 10:00 Uhr, bis Frei­tag, 25.10.2019, 12:00 Uhr,

erfor­der­lich.

 

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen

  1. Aus Rich­tung Ober­krä­mer kom­mende Fahr­zeuge in Rich­tung Ber­­lin-Pan­­kow benut­zen bitte die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke U65 via L17 Mar­witz, L20 Vel­ten, Pin­now, Borgs­dorf zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der.
  2. Aus Rich­tung Ober­krä­mer kom­mende Fahr­zeuge in Rich­tung Ber­­lin-Rei­­ni­­cken­dorf (A111) benut­zen bitte die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke U65/U67 via L17 Mar­witz, L20 Vel­ten, L172 Vel­ten, K6517 zur Anschluss­stelle Hen­nigs­dorf.
  3. Aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Havel­land kom­mende Fahr­zeuge mit Fahr­ziel L17, Ober­krä­mer, fah­ren bitte an der A10 Anschluss­stelle Krem­men ab und nut­zen die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über Staf­felde (L170), Krem­men, Schwante, Ober­krä­mer (L17), Vehle­fanz.

     

Die (nörd­li­chen) Auf- und Abfahrts­ram­pen der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg sind von die­ser Maß­nahme nicht betrof­fen. Das Gewer­be­ge­biet im OT Vehle­fanz ist über die L17 erreich­bar.

Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir alle Verkehrsteilnehmer/innen um Ver­ständ­nis.

14.08.19 | Aus­bau der BAB10: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen auf dem nörd­li­chen Ber­li­ner Ring in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen Anschluss­stelle Müh­len­beck und Drei­eck Pan­kow in der Nacht vom 22. auf den 23.8.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 müs­sen Schil­der­brü­cken ent­fernt wer­den. Hierzu muss aus Sicher­heits­grün­den der Ver­kehr mehr­fach unter­bro­chen wer­den:

  • Ab Don­ners­tag, 22.8.2019, 21:00 Uhr, bis Frei­tag, 23.8.2019, 4:00 Uhr,
    kommt es zu dyna­mi­schen Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen zwi­schen Anschluss­stelle Müh­len­beck und Auto­bahn­drei­eck Pan­kow, Kilo­me­ter
    184+000 und 186+000.

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

08.08.19 | Aus­bau der BAB10: Aus­bau der BAB10: Ein­spu­rige Ver­kehrs­füh­rung auf dem nörd­li­chen Ber­li­ner Ring in Fahrt­rich­tung Ham­burg wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck am 16.8., 10:00 bis 22:00 Uhr

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW82Ü1 (Bahn­brü­cke zwi­schen Ora­ni­en­burg und Hohen-Neu­en­dorf) ersatz­neu­ge­baut. Hier wird eine Behelfs­brü­cke ein­ge­ho­ben, über die der Bahn­ver­kehr wäh­rend der Bau­ar­bei­ten gelei­tet wird.

Im Vor­feld der Brü­cken­bau­ar­bei­ten auf der BAB10 wird in Fahrt­rich­tung Ham­burg eine ein­spu­rige Ver­kehrs­füh­rung, unmit­tel­bar vor der Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der, zwi­schen Kilo­me­ter 173+300 und 173+900 ein­ge­rich­tet

  • am Frei­tag, 16.8.2019, von 10:00 bis 22:00 Uhr

Die ein­spu­rige Ver­kehrs­füh­rung bezieht sich nur auf den genann­ten, 600 Meter lan­gen Abschnitt in Fahrt­rich­tung Ham­burg.

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

05.08.19 | Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung des nörd­li­chen Ber­li­ner Rings wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck vom 16. bis 19.8. und vom 23. bis 26.8.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW82Ü1 (Bahn­brü­cke zwi­schen Ora­ni­en­burg und Hohen-Neu­en­dorf) ersatz­neu­ge­baut. Hier wird eine Behelfs­brü­cke ein­ge­ho­ben, über die der Bahn­ver­kehr wäh­rend der Bau­ar­bei­ten gelei­tet wird.

  • Hierzu ist die Voll­sper­rung der BAB10 zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck
    ab Frei­tag, 16.8.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 19.8.2019, 5:00 Uhr, sowie
    ab Frei­tag, 23.8.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 26.8.2019, 5:00 Uhr, erfor­der­lich.

    Dar­über hin­aus ist wei­ter­hin die Sper­rung der Auf- und Abfahrts­ram­pen der Anschluss­stelle Müh­len­beck zur A10 in Fahrt­rich­tung Ber­lin not­wen­dig.

Es wird eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet (siehe Karte).

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Havel­land kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Prenzlau/Frankfurt Oder wird an der Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über Borgs­dorf, Lehnitz, Zühls­dorf, Wand­litz (L20 – K6504 – L211 – K6503 – K6004 – B273) zur Anschluss­stelle Wand­litz auf die A11 gelei­tet.

Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Pan­kow kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Hamburg/Rostock wird an der Anschluss­stelle Müh­len­beck abge­lei­tet und von dort über Summt, Lehnitz, Borgs­dorf (L21 – L211 – K6504 – L20) zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der gelei­tet.

Der aus Rich­tung A11 kom­mende Ver­kehr in Rich­tung A10 Auto­bahn­drei­eck Havelland/Hamburg/Rostock wird an der A11-Anschlus­s­stelle Wand­litz abge­lei­tet und von dort über Wand­litz, Wen­si­cken­dorf, Ora­ni­en­burg (B273 und B96) zum Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg gelei­tet.

Die Sper­rung der AS Müh­len­beck (südl. Auf- und Abfahrts­ram­pen) bleibt gemäß Ankün­di­gung vom 4.7.2019 bis ein­schließ­lich 7.9.2019 bestehen.

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

02.08.19 | Aus­bau der BAB10: Nächt­li­che Voll­sper­run­gen der L30 wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen dem 7.8. und 21.8.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW85 ersatz­neu­ge­baut. Hier erfolgt der Rück­bau von Trag­ge­rüst und Scha­lung.

Dazu ist die Sper­rung der L30 in den Näch­ten (jeweils zwi­schen 20:00 und 6:00 Uhr) erfor­der­lich:

  • von Mitt­woch, 7.8.2019, bis Sams­tag, 10.8.2019,
  • von Mon­tag, 12.8.2019, bis Sams­tag, 17.8.2019,
  • von Mon­tag 19.08.2019, bis Mitt­woch, 21.08.2019.

Orts­kun­dige Verkehrsteilnehmer/innen kön­nen die Sper­rung über die bis dahin wie­der geöff­nete L21 – K6503 – L100 umfah­ren.

Für den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

02.08.19 | Aus­bau der BAB10: Nacht­bau­ar­bei­ten an der Eisen­bahn­über­füh­rung Bir­ken­wer­der vom 3.8.2019, 3:00 Uhr, bis in die Abend­stun­den des 4.8.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird die Bahn­brü­cke in Bir­ken­wer­der ersatz­neu­ge­baut. Hierzu sind Nacht­bau­ar­bei­ten unum­gäng­lich.

  • Die Arbei­ten fin­den statt von Sams­tag, 3.8.2019, ca. 3:00 Uhr, bis in die Abend­stun­den des Sonn­tag, 4.8.2019.
    Wei­tere Arbei­ten fin­den am Wochen­ende vom 9.8.2019, 22:00 Uhr, bis 11.8.2019. 06:00 Uhr, statt.

Es kommt in den Nacht­stun­den zu Lärm­be­läs­ti­gun­gen durch Ramm­ar­bei­ten für Spund­wände und Grün­dun­gen von Hilfs­brü­cken, sowie durch den Ein­bau der Hilfs­brü­cken für den Fern- und S‑Bahnverkehr. Zum Ein­satz kom­men u. a. ein Mobil­kran mit Ramme am Haken (Typ Mäk­ler), ein Mobil­kran, Zwei­we­ge­bag­ger mit Ramm­auf­satz und ein Arbeits­zug mit Lok.

Über 4.000 Anwoh­ner im unmit­tel­ba­ren Angren­zungs­be­reich (Ent­fer­nung zur Bau­stelle bis 750 m) wur­den durch die ARGE A10/A24 – Havel­land­au­to­bahn infor­miert. Sie haben die Mög­lich­keit, in umlie­gen­den Hotels/Pensionen Ersatz­schlaf­räume zu nut­zen. 

Wir sind bemüht, die von den Bau­ar­bei­ten aus­ge­hen­den Stö­run­gen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Trotz­dem las­sen sich Beein­träch­ti­gun­gen nicht aus­schlie­ßen. Des­halb bit­ten wir die betrof­fe­nen Anwohner/innen um Ver­ständ­nis. Eine Geneh­mi­gung für diese Arbei­ten wurde durch das Lan­des­um­welt­amt erteilt. Hier­über hat­ten wir bereits im Juli die Öffent­lich­keit infor­miert.

23.07.19 | Aus­bau der BAB10: Erneute Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) der Anschluss­stelle Müh­len­beck von Fr. 2.8., 22:00 Uhr, bis Mo., 5.8.2019, 5:00 Uhr

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk an der Anschluss­stelle Müh­len­beck (BW83) ersatz­neu­ge­baut. Im Zuge der Brü­cken­bau­ar­bei­ten ist

  • die Voll­sper­rung der L21 im Bereich der AS Müh­len­beck
    von Frei­tag, 2.8.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 5.8.2019, 5:00 Uhr,

erfor­der­lich. Die Auto­bahn wäh­rend der Sper­rung nicht unter­quert wer­den, da die Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) gesperrt wer­den muss. Dar­über hin­aus sind die Auf- und Abfahrts­ram­pen der AS Müh­len­beck in Fahrt­rich­tung Ber­lin gesperrt, wie in unse­rer Pres­se­mit­tei­lung vom 4.7.2019 gemel­det.

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

  • Ver­kehrs­teil­neh­mer (A10) aus Rich­tung Pan­kow mit Fahrt­ziel Feld­heim, Müh­len­beck fah­ren bitte bis Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über die B96 – Berg­felde (B96a) – Schön­fließ (L30) und wei­ter nach Müh­len­beck über die L21
  • Ver­kehrs­teil­neh­mer (A10) aus Rich­tung Nor­den (Hamburg/Rostock) mit Fahrt­ziel Summt, Wen­si­cken­dorf fah­ren bitte bis Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über Borgs­dorf (K6504) – Lehnitz (L211) und wei­ter nach Summt über die L21
  • Ver­kehrs­teil­neh­mer aus Rich­tung B96a mit Fahrt­ziel A10, Rich­tung Nor­den nut­zen bitte die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über Schil­dow (B96a) – Schön­fließ – Bir­ken­wer­der (B96) zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der

Für die sich aus den bei­den vor­ste­hen­den Mit­tei­lun­gen für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

23.07.19 | Aus­bau der BAB10: Ein­spu­rige Ver­kehrs­füh­rung auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck in den Näch­ten vom 2. bis 5. und vom 9. bis 12.8.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW82Ü1 (Bahn­brü­cke zwi­schen Ora­ni­en­burg und Hohen-Neu­en­dorf) ersatz­neu­ge­baut.

Hierzu ist eine ein­spu­rige Ver­kehrs­füh­rung auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen der BAB10 zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck

  • ab Frei­tag, 2.8.2019 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 5.8.2019 05:00 Uhr,  und
  • ab Frei­tag, 9.8.2019 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 12.8.2019 05:00 Uhr, erfor­der­lich.

Orts­kun­di­gen Ver­kehrs­teil­neh­mern emp­feh­len wir die weit­räu­mige Umfah­rung die­ses Auto­bahn­ab­schnit­tes.

Ankün­di­gung:

Im Zuge des Brü­cken­neu­baus der Bahn­brü­cke zwi­schen den Anschluss­stel­len Müh­len­beck und Bir­ken­wer­der sind Voll­sper­run­gen der BAB10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring) vor­aus­sicht­lich

  • ab Frei­tag, 16.8.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 19.8.2019, 5:00 Uhr sowie
  • ab Frei­tag, 23.8.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 26.8.2019, 5:00 Uhr

geplant. Nähere Details wer­den mit geson­der­ten Pres­se­mit­tei­lun­gen bekannt­ge­ge­ben.

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

15.07.19 | Aus­bau der BAB10 – Eil­mel­dung: Lan­des­amt erteilt Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung für Nacht­ar­bei­ten.

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Auto­bahn­aus­baus hat das Lan­des­amt für Umwelt des Lan­des Bran­den­burg der Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG eine Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung gemäß § 10 Abs. 3 Lan­des­im­mis­si­ons­schutz­ge­setz zur Durch­füh­rung von ruhe­stö­ren­den Arbei­ten wäh­rend der Nacht­stun­den (22:00 – 06:00 Uhr) erteilt.

Danach darf der Ein­bau der Beton­fahr­bahn im Bau­ab­schnitt 5 auf der A 24 vom 15.7.2019 bis zum 20.7.2019 sowie vom 22.7.2019 bis zum 27.7.2019 jeweils in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr, erfol­gen. Der Bau­ab­schnitt 5 befin­det sich auf der A24 zwi­schen Kilo­me­ter 228+675 und Anschluss­stelle Krem­men (Kilo­me­ter 233+900).

Lär­min­ten­sive Arbei­ten sind aber mög­lichst in der Tag­zeit (06:00 bis 22:00 Uhr) durch­zu­füh­ren.

Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir alle Anwohner/innen und Verkehrsteilnehmer/innen um Ver­ständ­nis.

14.07.19 | Aus­bau der BAB10 – Eil­mel­dung: Nächt­li­che Voll­sper­rung der L172 (Ger­men­dor­fer Straße zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten am 16./17.7.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW78 (Unter­que­rung der A10 | L172 zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) erneu­ert. Zur Fer­tig­stel­lung des Brü­cken­bau­werks sind der Ein­bau des Trag­ge­rüs­tes und Scha­lungs­ar­bei­ten geplant. Hier­für ist eine 

  • zeit­wei­lige Voll­sper­rung der L172 zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf für den Indi­vi­du­al­ver­kehr
    (von den Sper­run­gen nicht betrof­fen sind die Ver­kehrs­mit­tel des ÖPNV)
  • in der Nacht von
    Diens­tag, 16.7.2019, 22:00 Uhr, auf Mitt­woch, 17.7.2019, 5:00 Uhr,
    erfor­der­lich.

Umlei­tungs­emp­feh­lung:

Aus Vel­ten kom­mende Fahr­zeuge in Rich­tung Ger­men­dorf nut­zen bitte die L20 Rich­tung Mar­witz (Chaus­see­straße), L17 Rich­tung Eich­städt, Bären­klauer Straße, Vehle­fan­zer Straße, Lee­ge­bru­cher Chaus­see.

Aus Ger­men­dorf kom­mende Fahr­zeuge in Rich­tung Vel­ten, nut­zen bitte die Lee­ge­bru­cher Chaus­see (Bären­klau), Vehle­fan­zer Straße, Bären­klauer Straße, L17 Rich­tung Eich­städt, Mar­witz, L20 (Chaus­see­straße).

Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir alle Verkehrsteilnehmer/innen um Ver­ständ­nis.

 

08.07.19 | Aus­bau der BAB10 – Eil­mel­dung: Zu- und Abfahrt der Anschluss­stelle Ober­krä­mer in Fahrt­rich­tung Ham­burg schon heute wie­der frei

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Auf­grund erfolg­ter Opti­mie­run­gen im Bau­ab­lauf konnte die Sper­rung der

  • (nörd­li­chen) Abfahrt von der A10 zur L17 bzw. der
    Auf­fahrt von der L17 zur A10 der Anschluss­stelle Ober­krä­mer
    (Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg)
    vor­fris­tig bereits am heu­ti­gen 8.7.2019 auf­ge­ho­ben wer­den.

 

07.07.19 | Aus­bau der BAB10: Nächt­li­che Voll­sper­run­gen der L172 (Ger­men­dor­fer Straße zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten am 9., 10. und 11.7.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW78 (Unter­que­rung der A10 | L172 zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf) erneu­ert. Zur Fer­tig­stel­lung des Brü­cken­bau­werks sind der Ein­bau des Trag­ge­rüs­tes und Schal­tungs­ar­bei­ten geplant. Hier­für sind 

  • zeit­wei­lige Voll­sper­run­gen der L172 zwi­schen Vel­ten und Ger­men­dorf für den Indi­vi­du­al­ver­kehr
    (nicht betrof­fen sind die Ver­kehrs­mit­tel des ÖPNV)
  • am Diens­tag, 9.7.2019, 22:00 Uhr — 5:00 Uhr,
    am Mitt­woch, 10.7.2019, 22:00 Uhr — 5:00 Uhr,
    am Don­ners­tag, 11.7.2019, 22:00 Uhr — 5:00 Uhr, erfor­der­lich.

Umlei­tungs­emp­feh­lung:

Aus Vel­ten kom­mende Fahr­zeuge mit Fahr­ziel Ger­men­dorf nut­zen bitte die L20 Rich­tung Mar­witz (Chaus­see­straße), L17 Rich­tung Eich­städt, Bären­klauer Straße, Vehle­fan­zer Straße, Lee­ge­bru­cher Chaus­see.

Aus Ger­men­dorf kom­mende Fahr­zeuge mit Fahr­ziel Vel­ten, nut­zen bitte die Lee­ge­bru­cher Chaus­see (Bären­klau), Vehle­fan­zer Straße, Bären­klauer Straße, L17 Rich­tung Eich­städt, Mar­witz, L20 (Chaus­see­straße).

Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir alle Verkehrsteilnehmer/innen um Ver­ständ­nis.

04.07.19 | Aus­bau der BAB10: Erneue­rung der süd­li­chen Auf- und Abfahrts­ram­pen der Anschluss­stelle Müh­len­beck von Mon­tag, 22.7.2019, bis Sams­tag, 7.9.2019.

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 ist die Erneue­rung der süd­li­chen Auf- und Abfahrts­ram­pen an der Anschluss­stelle Müh­len­beck (Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin) erfor­der­lich. Hierzu erfolgt die 

  • Voll­sper­rung
    der Auf­fahrt von der L21 auf die A10 in Fahrt­rich­tung Ber­lin und
    der Abfahrt von der A10 aus Fahrt­rich­tung Ham­burg auf die L21 
     

  • von Mon­tag, 22.7.2019, 10:00 Uhr, bis Sams­tag, 7.9.2019, 16:00 Uhr,

 

Umlei­tungs­emp­feh­lung:

Aus Rich­tung Müh­len­beck, Summt kom­mende Fahr­zeuge mit Fahr­ziel Ber­lin benut­zen bitte die Auf­fahrt der AS Müh­len­beck auf die A10 in Rich­tung Ham­burg, fah­ren bis zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der, fah­ren dort ab, wen­den und fah­ren in Bir­ken­wer­der wie­der auf die A10 in Rich­tung Ber­lin auf. 

Aus Rich­tung Ham­burg kom­mende Fahr­zeuge mit Fahr­ziel Müh­len­beck, Summt fah­ren bitte an der A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der und nut­zen die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke U69 über Borgs­dorf (L20), Ora­ni­en­burg (K6504, L211), Summt (L21) und wei­ter nach Müh­len­beck.

Die Auf- und Abfahrts­ram­pen der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg sind von die­ser Maß­nahme nicht betrof­fen. Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir alle Verkehrsteilnehmer/innen um Ver­ständ­nis.

21.06.19 | Aus­bau der BAB10: Nächt­li­che Sper­run­gen der L30 zwi­schen den Ort­schaf­ten Buch­horst und Schön­walde wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten an der Auto­bahn­brü­cke (BW85) vom 24.6.2019 bis 29.6.2019 und vom 1.7.2019 bis 4.7.2019, jeweils von 22:00 – 05:00 Uhr

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Ersatz­neu­baus des Brü­cken­bau­wer­kes BW85 zwi­schen Buch­horst und Schön­walde sind

nächt­li­che Sper­run­gen der L30

  • von Mon­tag, 24.6.2019, bis Sams­tag, 29.6.2019, jeweils von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr,
  • von Mon­tag, 1.7.2019, bis Don­ners­tag, 4.7.2019, jeweils von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr,

erfor­der­lich.

Für diese Maß­nahme gibt es keine Umlei­tungs­emp­feh­lung.

Für die sich aus den Sper­run­gen erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

21.06.19 | Wider­ruf: Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) der Anschluss­stelle Müh­len­beck von Sa. 29.6.2019, bis Mo., 1.7.2019, ent­fällt.

Im Zuge des Ersatz­neu­baus des Brü­cken­bau­wer­kes an der Anschluss­stelle Müh­len­beck (BW83) war eine
Voll­sper­rung der L21 im Bereich der Anschluss­stelle Müh­len­beck von Sams­tag, 29.6.2019, bis Mon­tag, 1.7.2019, geplant.

Um die Verkehrsteilnehmer/innen nicht unnö­tig zu belas­ten, wurde der Bau­ab­lauf opti­miert, wodurch diese Maß­nahme ent­fal­len kann.

17.06.19 | Aus­bau der BAB10: Erneute Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) der Anschluss­stelle Müh­len­beck von Sa. 29.6.2019, 22:00 Uhr, bis Mo., 1.7.2019, 5:00 Uhr

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk an der Anschluss­stelle Müh­len­beck (BW83) ersatz­neu­ge­baut. Im Zuge der Brü­cken­bau­ar­bei­ten ist

  • die Voll­sper­rung der L21 im Bereich der AS Müh­len­beck
    von Sams­tag, 29.6.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 1.7.2019, 5:00 Uhr,

erfor­der­lich. Grund sind Arbei­ten am Über­bau des Brü­cken­bau­werks. Die Auf- und Abfahrts­ram­pen der Anschluss­stelle Müh­len­beck sind von der Sper­rung nicht betrof­fen. Aller­dings kann die Auto­bahn wäh­rend der Sper­rung nicht unter­quert wer­den, da die Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) gesperrt wer­den muss.

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

  • Ver­kehrs­teil­neh­mer (A10) aus Rich­tung Pan­kow mit Fahrt­ziel Feld­heim, Müh­len­beck fah­ren bitte bis Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über die B96 – Berg­felde (B96a) – Schön­fließ (L30) und wei­ter nach Müh­len­beck über die L21
  • Ver­kehrs­teil­neh­mer (A10) aus Rich­tung Nor­den (Hamburg/Rostock) mit Fahrt­ziel Summt, Wen­si­cken­dorf fah­ren bitte bis Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über Borgs­dorf (K6504) – Lehnitz (L211) und wei­ter nach Summt über die L21
  • Ver­kehrs­teil­neh­mer aus Rich­tung B96a mit Fahrt­ziel A10, Rich­tung Nor­den nut­zen bitte die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über Schil­dow (B96a) – Schön­fließ – Bir­ken­wer­der (B96) zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

17.06.19 | Aus­bau der BAB24: Voll­sper­rung der BAB24 im Bereich der Anschluss­stelle Neu­rup­pin von Mi. 26.6.2019, 22:00 Uhr, bis Do., 27.6.2019, 5:00 Uhr

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wird das Brü­cken­bau­werk an der Anschluss­stelle Neu­rup­pin (BW5Ü1) ersatz­neu­ge­baut. Für den Ein­hub der Beton­fer­tig­teile ist

  • die Voll­sper­rung der A24 im Bereich der AS Neu­rup­pin
    von Mitt­woch, 26.6.2019, 22:00 Uhr, bis Don­ners­tag, 27.6.2019, 5:00 Uhr,

erfor­der­lich. Gesperrt wer­den die Abschnitte zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­­rup­­pin-Süd und Neu­rup­pin in Fahrt­rich­tung Ham­burg und zwi­schen den Anschluss­stel­len Herz­sprung und Neu­rup­pin in Fahrt­rich­tung Ber­lin.

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

  • Ver­kehrs­teil­neh­mer aus Rich­tung Ham­burg in Rich­tung Ber­lin fah­ren bitte an der Anschluss­stelle Herz­sprung ab und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke U14 über die L18 (Herz­sprung),  L14 (Kyritz), B5 (Bück­witz) und B167 zur Anschluss­stelle Neu­rup­pin.
  • Ver­kehrs­teil­neh­mer aus Rich­tung Ber­lin in Rich­tung Ham­burg fah­ren bitte an der Anschluss­stelle Neu­­rup­­pin-Süd ab und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke U45 über die L16 (Damm­krug),  L165 (Man­ker), K6805 und B167 zur Anschluss­stelle Neu­rup­pin.

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

 

14.06.19 | Aus­bau der BAB10: Wei­tere dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen am Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg zwi­schen Sa., 15.6.2019 (18:00 Uhr) und So., 16.6.2019 (2:00 Uhr)

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 sind

  • meh­rere Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen von jeweils 30 Minu­ten auf der Über­fahrts­rampe der
    BAB10 des Auto­bahn­drei­ecks Kreuz Ora­ni­en­burg zur BAB111 in Fahrt­rich­tung Ber­lin zwi­schen
    Sams­tag, 15.6.2019, 18:00 Uhr und Sonn­tag, 16.6.2019, 2:00 Uhr,

erfor­der­lich. Grund sind Arbei­ten am Fahr­bahn­be­lag. Von den Verkehrs­einschränkungen betrof­fen sind aus Rich­tung Ham­burg kom­mende Fahr­zeuge, die von der A10 auf die A111 in Fahrt­rich­tung Ber­lin abfah­ren.

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

13.06.19 | Aus­bau der BAB10: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen im Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg in der Nacht 17./18.6.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 sind

  • meh­rere Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen von jeweils 30 Minu­ten auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen
    der A10 im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Kreuz Ora­ni­en­burg in der Nacht von Mon­tag,
    17.6.2019, auf Diens­tag, 18.6.2019, zwi­schen 22:00 Uhr und 5:00 Uhr,

erfor­der­lich. Grund ist der not­wen­dige Vor­schub des Schal­wa­gens.

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

13.06.19 | Aus­bau der BAB10 – Eil­mel­dung: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen im Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg in der Nacht 13./14.6.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 sind

  • meh­rere Ver­kehrs­un­ter­brech­nun­gen von jeweils 30 Minu­ten im Auto­bahn­drei­eck Kreuz
    Ora­ni­en­burg auf der Über­fahrts­rampe von der A10 zur A111 in Fahrt­rich­tung Ber­lin
    in der Nacht von heute, 13.6.2019, auf Frei­tag, 14.6.2019, zwi­schen 22:00 Uhr und 5:00 Uhr,

erfor­der­lich. Grund ist die Umset­zung des Beton­de­cken­fer­ti­gers.

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

05.06.19 | Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung der Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) der Anschluss­stelle Müh­len­beck in der Nacht vom 7./8.6.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk an der Anschluss­stelle Müh­len­beck (BW83) ersatz­neu­ge­baut. Im Zuge der Brü­cken­bau­ar­bei­ten ist

  • die Voll­sper­rung L21 im Bereich der AS Müh­len­beck
    in der Nacht von Frei­tag, 7.6.2019, 22:00 Uhr, auf Sams­tag, 8.6.2019, 5:00 Uhr,

erfor­der­lich. Grund ist der Rück­bau des Trag­ge­rüs­tes. Die Auf- und Abfahrts­ram­pen der Anschluss­stelle Müh­len­beck sind von der Sper­rung nicht betrof­fen. Aller­dings kann die Auto­bahn wäh­rend der Sper­rung nicht unter­quert wer­den, da die Auto­bahn­un­ter­füh­rung (L21) gesperrt wer­den muss.

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

  • Ver­kehrs­teil­neh­mer (A10) aus Rich­tung Pan­kow mit Fahrt­ziel Feld­heim, Müh­len­beck fah­ren bitte bis Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über die B96 – Berg­felde (B96a) – Schön­fließ (L30) und wei­ter nach Müh­len­beck über die L21
  • Ver­kehrs­teil­neh­mer (A10) aus Rich­tung Nor­den (Hamburg/Rostock) mit Fahrt­ziel Summt, Wen­si­cken­dorf fah­ren bitte bis Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der und nut­zen von dort die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über Borgs­dorf (K6504) – Lehnitz (L211) und wei­ter nach Summt über die L21
  • Ver­kehrs­teil­neh­mer aus Rich­tung B96a mit Fahrt­ziel A10, Rich­tung Nor­den nut­zen bitte die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke über Schil­dow (B96a) – Schön­fließ – Bir­ken­wer­der (B96) zur Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

 

03.06.19 | Aus­bau der BAB10 – EILMELDUNG: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen in der Nacht 4./5.6.2019 zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird die Bahn­brü­cke zwi­schen Ora­ni­en­burg und Hohen Neu­en­dorf (BW82Ü1) ersatz­neu­ge­baut. Im Zuge der Brü­cken­bau­ar­bei­ten sind

  • meh­rere Ver­kehrs­un­ter­brech­nun­gen von jeweils 30 Minu­ten auf bei­den Rich­tungs­fahr­bah­nen
    in der Nacht von Diens­tag, 4.6.2019, auf Mitt­woch, 5.6.2019, zwi­schen 22:00 Uhr und 5:00 Uhr,

erfor­der­lich. Grund ist die Her­stel­lung des Arbeits­ge­rüs­tes am Kabel­ka­nal.

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

28.05.19 | Aus­bau der BAB10: Sper­rung der Zu- und Abfahrt der Anschluss­stelle Ober­krä­mer in Fahrt­rich­tung Ham­burg vom 26.6.–10.7. 2019 zur Erneue­rung der Auf- und Abfahrts­ram­pen

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 ist eine Sper­rung der

  • (nörd­li­chen) Abfahrt von der A10 zur L17 bzw. der
    Auf­fahrt von der L17 zur A10 der Anschluss­stelle Ober­krä­mer
    (Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg)
    ab Mitt­woch, 26.6.2019, 9:00 Uhr,
    bis Mitt­woch, 10.7.2019, 17:00 Uhr,

erfor­der­lich. Grund ist die Erneue­rung der Anschluss­stelle.

Umlei­tungs­emp­feh­lung

  • Verkehrsteilnehmer/innen aus Rich­tung Vehlefanz/Oberkrämer benut­zen bitte die L17 und
    L170 via Schwante, Krem­men. Eine Zufahrt zur A10 ist über Anschluss­stelle Krem­men mög­lich.

Die Auf- und Abfahrts­ram­pen in Fahrt­rich­tung Ber­lin / Frank­furt (Oder) sind nicht betrof­fen. Das Gewer­be­ge­biet im OT Vehle­fanz ist über die L17 erreich­bar.

Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen für die Verkehrsteilnehmer/innen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

28.05.19 | Aus­bau der BAB24: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen in der Nacht vom 13./14.6.2019 zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Krem­men auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 kommt es

  • auf der BAB24, im Bereich der Anschluss­stelle Fehr­bel­lin
    (zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Krem­men)
    ab Don­ners­tag, 13.6.2019, 20:00 Uhr,
    bis Frei­tag, 14.6.2019, 4:00 Uhr,

zu meh­re­ren, kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen von jeweils 20 – 30 Minu­ten in bei­den Fahrt­rich­tun­gen. Grund sind Brü­cken­bau­ar­bei­ten, für die aus Sicher­heits­grün­den ent­spre­chende Sper­run­gen unver­zicht­bar sind.  

Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen für die Verkehrsteilnehmer/innen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

28.05.19 | Aus­bau der BAB10: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen in der Nacht vom 3./4.6.2019 im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Kreuz Ora­ni­en­burg auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 kommt es

  • im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Kreuz Ora­ni­en­burg
    (Über­flie­ger von der A111 zum nörd­li­chen Ber­li­ner Ring)
    ab Mon­tag, 3.6.2019, 22:00 Uhr,
    bis Diens­tag, 4.6.2019, 4:00 Uhr,

zu meh­re­ren, kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen von jeweils 20 – 30 Minu­ten in bei­den Fahrt­rich­tun­gen. Grund sind Brü­cken­bau­ar­bei­ten, für die aus Sicher­heits­grün­den ent­spre­chende Sper­run­gen unver­zicht­bar sind.

Für die sich aus die­ser Maß­nahme erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen für die Verkehrsteilnehmer/innen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

21.05.19 | Aus­bau der BAB10: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen in den Näch­ten 21./22.5.2019 und 22./23.5.2019 zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird die Bahn­brü­cke zwi­schen Ora­ni­en­burg und Hohen Neu­en­dorf (BW82Ü1) ersatz­neu­ge­baut. Im Zuge der Brü­cken­bau­ar­bei­ten sind

  • 3 Ver­kehrs­un­ter­brech­nun­gen von jeweils 30 Minu­ten
    auf der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­­lin-Pan­­ko­w/Fran­k­­furt Oder
    in der Nacht von Diens­tag, 21.5.2019, auf Mitt­woch, 22.5.2019,            
    zwi­schen 22:00 Uhr und 4:00 Uhr,
  • 3 Ver­kehrs­un­ter­brech­nun­gen von jeweils 30 Minu­ten
    auf der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg
    in der Nacht von Mitt­woch, 22.5.2019, auf Don­ners­tag, 23.5.2019,
    zwi­schen 22:00 Uhr und 4:00 Uhr,

erfor­der­lich.

Für die sich aus die­ser Mit­tei­lung für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

14.05.19 | Aus­bau der BAB10: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­halte zwi­schen der Anschluss­stelle Ober­krä­mer und dem Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 ist ein Ersatz­neu­bau des Über­flie­ger­bau­werks von der A111 zur A10 in Fahrt­rich­tung Ham­burg erfor­der­lich. Hier erfolgt der Vor­schub des Schal­wa­gens, für den der flie­ßende Ver­kehr kurz­fris­tig unter­bro­chen wer­den muss. Dazu sind

  • meh­rere Ver­kehrs­halte auf der A10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring) zwi­schen der Anschluss­stelle Ober­krä­mer und dem Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg in der Nacht von Mitt­woch, 15.5.2019 auf Don­ners­tag, 16.5.2019, erfor­der­lich.

Hin­ter­grund: Auf­grund der Quer­schnitts­er­wei­te­rung der A10 ist der Ersatz­neu­bau des Über­flie­ger­bau­werks BW1a erfor­der­lich.

Wäh­rend der Ver­kehrs­halte kann es zu kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern hier­durch ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

09.05.19 | Aus­bau der BAB A24: Voll­sper­rung der Dorf­straße in Stöf­fin (Ver­bin­dungs­straße Stöf­fin – L16 – Bus­kow) am 13.5. und vom 20.5. bis 5.6.2019 auf­grund von Brü­cken­bau­ar­bei­ten

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wird die Auto­bahn ver­brei­tert. Dazu ist der Neu­bau der Auto­bahn­brü­cke bei Stöf­fin erfor­der­lich.

Hierzu ist die Voll­sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin

  • am Mon­tag, den 13.5.2019
  • und im Zeit­raum von Mon­tag, dem 20.5.2019, bis Mitt­woch, dem 5.6.2019

erfor­der­lich.

Es wurde eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet.

Die Umlei­tung erfolgt über die L16 bis Damm­krug und wei­ter über die L165 bis Prot­zen und wei­ter nach Stöf­fin.

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

09.05.19 | Aus­bau der BAB24: Dyna­mi­sche Ver­kehrs­un­ter­bre­chun­gen am 16./17.5.2019 zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Krem­men wer­den ver­scho­ben

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wur­den mit der Pres­se­mit­tei­lung vom 10.4.2019 dyna­mi­sche Ver­kehrs­halte in der Nacht von Don­ners­tag, 16.5.2019, auf Frei­tag, 17.5.2019, zum Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 2Ü3 ange­kün­digt.

Diese Maß­nahme wird aus tech­ni­schen Grün­den ver­scho­ben. Ein neuer Ter­min wird mit einer geson­der­ten Pres­se­mit­tei­lung geson­dert bekannt gege­ben.

30.04.19 | Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung des nörd­li­chen Ber­li­ner Rings wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck in der Nacht vom 10. auf den 11.5.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

  • Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW82Ü1 (Bahn­brü­cke zwi­schen Ora­ni­en­burg und Hohen-Neu­en­dorf) ersatz­neu­ge­baut. Dazu muss eine tem­po­räre Kabel­hilfs­brü­cke errich­tet wer­den.
  • Hierzu ist die Voll­sper­rung der BAB10 zwi­schen den Anschluss­stel­len Bir­ken­wer­der und Müh­len­beck ab Frei­tag, 10.5.2019, 22:00 Uhr, bis Sams­tag, 11.5.2019, 6:00 Uhr, erfor­der­lich.
  • Es wird eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke (U69) ein­ge­rich­tet.
  • Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Havel­land kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Berlin/Frankfurt
  • Oder wird an der Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über Borgs­dorf, Lehnitz, Summt, (L20 – K6504 – L211 – L21) umge­lei­tet.
  • Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Pan­kow kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Hamburg/Rostock wird an der Anschluss­stelle Müh­len­beck abge­lei­tet und von dort über Summt, Lehnitz, Borgs­dorf (L21 – L211 – K6504 – L20) umge­lei­tet.

Für even­tu­elle, den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

24.04.19 | Aus­bau der BAB10: 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten zwi­schen den Auto­bahn­drei­ecken Kreuz Ora­ni­en­burg und Havel­land

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den. Im Zuge des Aus­baus der A10 ist ein Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 75Ü2 an der Anschluss­stelle Ober­krä­mer erfor­der­lich. Hier erfolgt der Ein­hub von Ver­bund-Fer­tig­teil-Trä­gern. Für den Zeit­raum der Arbei­ten kommt es zu fol­gen­den Ein­schrän­kun­gen:

  • 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten in der Nacht von Don­ners­tag, 25.4.2019 auf Frei­tag, 26.4.2019

    Don­ners­tag, 25.4.2019
    von 22:00 Uhr bis 22:20 Uhr
    von 23:00 Uhr bis 23:20 Uhr

    Frei­tag, 26.4.2019
    von 00:00 Uhr bis 00:20 Uhr
    von 01:00 Uhr bis 01:20 Uhr

Hin­ter­grund: Auf­grund der Quer­schnitts­er­wei­te­rung der A10 von 4 auf 6 Fahr­strei­fen ist der Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 75Ü2 erfor­der­lich.

Wäh­rend des Ver­kehrs­halts kann es zu kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern hier­durch ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

18.04.19 | Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung des nörd­li­chen Ber­li­ner Rings zwi­schen Drei­eck Pan­kow und AS Müh­len­beck vom 3. bis 6. Mai 2019

Aus­bau der BAB10: Voll­sper­rung des nörd­li­chen Ber­li­ner Rings zwi­schen Drei­eck Pan­kow und AS Müh­len­beck vom 3. bis 6. Mai 2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

  • Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW86Ü1 (Über­füh­rung der L305) ersatz­neu­ge­baut. Für die Her­stel­lung des Über­baus war ein Trag­ge­rüst erfor­der­lich, wel­ches nun zurück­ge­baut wer­den muss.

     

  • Hierzu ist die Voll­sper­rung der BAB10 zwi­schen dem Auto­bahn­drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Müh­len­beck ab Frei­tag, 3.5.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 6.5.2019, 4:00 Uhr, erfor­der­lich.

     

  • Es wird eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet.

  • Der aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Berlin/Frankfurt Oder wird an der Anschluss­stelle Mühlenbeck abge­lei­tet und über Summt, Wen­si­cken­dorf und Wand­litz (L21, B273) zur BAB11 gelei­tet.

     

  • Der aus Rich­tung Frank­furt Oder kom­mende Ver­kehr in Rich­tung Hamburg/Rostock wird über die BAB11 zur Anschluss­stelle Wand­litz gelei­tet und von dort über Wen­si­cken­dorf und Summt (B273 und L21) zur Anschluss­stelle Mühlenbeck der BAB10 gelei­tet.

Für even­tu­elle den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern auf­grund die­ser Maß­nahme ent­ste­hende Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

10.04.19 | Aus­bau der BAB24: 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Krem­men

Aus­bau der BAB24: 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Krem­men

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 ist ein Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 2Ü3 an der Anschluss­stelle Fehr­bel­lin erfor­der­lich. Hier erfolgt der Ein­hub von Ver­­bund-­Fer­­ti­g­­teil-­Trä­gern. Für den Zeit­raum der Arbei­ten kommt es zu fol­gen­den Ein­schrän­kun­gen:

  • 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten in der Nacht von Don­ners­tag, 16.5.2019 auf Frei­tag, 17.5.2019

    Don­ners­tag, 16.5.2019
    von 20:00 Uhr bis 20:20 Uhr
    von 21:00 Uhr bis 21:20 Uhr
    von 22:00 Uhr bis 22:20 Uhr
    von 23:00 Uhr bis 23:20 Uhr

Hin­ter­grund: Auf­grund der Quer­schnitts­er­wei­te­rung der A24 ist der Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 2Ü3 erfor­der­lich.

Wäh­rend des Ver­kehrs­halts kann es zu kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern hier­durch ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

10.04.19 | Aus­bau der BAB24: 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Herz­sprung

Aus­bau der BAB24: 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin Süd und Herz­sprung

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 ist ein Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 5Ü1 an der Anschluss­stelle Neu­rup­pin erfor­der­lich. Hier erfolgt der Ein­hub von Ver­­bund-­Fer­­ti­g­­teil-­Trä­gern. Für den Zeit­raum der Arbei­ten kommt es zu fol­gen­den Ein­schrän­kun­gen:

  • 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten in der Nacht von Don­ners­tag, 9.5.2019 auf Frei­tag, 10.5.2019

    Don­ners­tag, 9.5.2019
    von 20:00 Uhr bis 20:20 Uhr
    von 21:00 Uhr bis 21:20 Uhr
    von 22:00 Uhr bis 22:20 Uhr
    von 23:00 Uhr bis 23:20 Uhr

Hin­ter­grund: Auf­grund der Quer­schnitts­er­wei­te­rung der A24 ist der Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 5Ü1 erfor­der­lich.

Wäh­rend des Ver­kehrs­halts kann es zu kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern hier­durch ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

 

10.04.19 | Aus­bau der BAB10: 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten zwi­schen den Auto­bahn­drei­ecken Kreuz Ora­ni­en­burg und Havel­land

Aus­bau der BAB10: 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten zwi­schen den Auto­bahn­drei­ecken Kreuz Ora­ni­en­burg und Havel­land

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 ist ein Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 75Ü2 an der Anschluss­stelle Ober­krä­mer erfor­der­lich. Hier erfolgt der Ein­hub von Ver­­bund-Fer­­ti­g­­teil-Trä­gern. Für den Zeit­raum der Arbei­ten kommt es zu fol­gen­den Ein­schrän­kun­gen:

  • 4 x dyna­mi­scher Ver­kehrs­halt für jeweils 20 Minu­ten in der Nacht von Don­ners­tag, 25.04.2019 auf Frei­tag, 26.04.2019

    Don­ners­tag, 25.04.2019
    von 22:00 Uhr bis 22:20 Uhr
    von 23:00 Uhr bis 23:20 Uhr

    Frei­tag, 26.04.2019
    von 00:00 Uhr bis 00:20 Uhr
    von 01:00 Uhr bis 01:20 Uhr

Hin­ter­grund: Auf­grund der Quer­schnitts­er­wei­te­rung der A10 von 4 auf 6 Fahr­strei­fen ist der Ersatz­neu­bau des Über­füh­rungs­bau­werks 75Ü2 erfor­der­lich.

Wäh­rend des Ver­kehrs­halts kann es zu kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern hier­durch ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

 

04.04.19 | Nacht­bau­ar­bei­ten vom 07.04.2019 bis zum 15.04.2019 im Bereich der Eisen­bahn­über­füh­rung Bir­ken­wer­der im Zuge des Aus­baus der BAB 10

Nacht­bau­ar­bei­ten vom 07.04.2019 bis zum 15.04.2019 im Bereich der Eisen­bahn­über­füh­rung Bir­ken­wer­der im Zuge des Aus­baus der BAB 10

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 ist der Neu­bau des Brü­cken­bau­werks über die A10 (Eisen­bahn­brü­cke in Bir­ken­wer­der) erfor­der­lich. Um den Bahn­ver­kehr nur wäh­rend der Nacht­stun­den unter­bre­chen zu müssen, erfolgt das Ein­ram­men von Spund­wän­den und Stahl­ramm­pfäh­len wäh­rend der Nacht­stun­den zu fol­gen­den Ter­mi­nen:

  • vom 07.04.2019 bis ein­schließ­lich 12.04.2019, jeweils in der Zeit von ca. 22:20 Uhr bis 4:30 Uhr

  • am 14.04.2019, in der Zeit von ca. von 1:00 Uhr bis 6:00 Uhr

  • vom 14.04.2019 bis 15.04.2019, in der Zeit von ca. 22:00 Uhr bis 3:30 Uhr

Lärm­be­läs­ti­gun­gen sind unver­meid­lich

Die Aus­füh­rung die­ser Arbei­ten wäh­rend der Nacht­stun­den ist erfor­der­lich, um die Ein­schrän­kun­gen für den Bahn­ver­kehr mög­lichst gering zu hal­ten und lang­wie­rige Sper­run­gen der Bahn­ver­bin­dung zu ver­mei­den. Die Bau­aus­füh­ren­den bemü­hen sich, von den Bau­ar­bei­ten aus­ge­hen­den Stö­run­gen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Trotz­dem las­sen sich Beein­träch­ti­gun­gen nicht aus­schlie­ßen. Dafür wer­den Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner um Ver­ständ­nis gebe­ten. Eine Geneh­mi­gung für diese Arbei­ten wurde durch das Lan­des­um­welt­amt erteilt.

Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner wer­den schrift­lich und münd­lich infor­miert

Die von den Baumaß­nahmen beson­ders betrof­fe­nen Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner wer­den im Vor­feld der Maß­nahme durch Ver­öf­fent­li­chun­gen in der Lokal­presse, aber auch per­sön­lich durch den durch die Bau-ARGE beauf­trag­ten per­sön­li­chen Ansprech­part­ner, Herr Egon Schulze, infor­miert, der vor und wäh­rend der Baumaß­nahmen täg­lich jeweils von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter der Mobil­num­mer 0171- 767 42 73 erreich­bar ist.

Alter­na­ti­vquar­tiere für beson­ders Betrof­fene wer­den bereit­ge­stellt

Da in der Nacht vom 14.04.2019 auf den 15.04.2019 beson­ders lär­min­ten­sive Arbei­ten geplant sind, wer­den den Bewoh­nern, deren Wohn­ge­bäude sich in einem Abstand von weni­ger als ca. 400 m von der Arbeits­stelle in direk­ter Schall­aus­brei­tungs­rich­tung befin­den, auf Ver­lan­gen für die Zeit der Arbei­ten durch die Bau-ARGE A10/A24 alter­na­tive Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten in umlie­gen­den Hotels, Pen­sio­nen bzw. Feri­en­woh­nun­gen ange­bo­ten.

Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner, die von die­ser Mög­lich­keit Gebrauch machen wol­len, wer­den gebe­ten, ihren Bedarf bis spä­tes­tens Diens­tag, 09.04.2019 an fol­gende E‑Mail-Adresse mit­zu­tei­len: office@argea10-a24.de. Dabei sollte immer die Anzahl der Per­so­nen und die genauen Kon­takt­da­ten (Name, Vor­name, Adresse, Tele­fon­num­mer für Rück­fra­gen, Mail­adresse) ange­ge­ben wer­den.

21.03.19 | ERINNERUNG: Vom 12.04. bis 15.04.2019 Voll­sper­rung der A10 in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

- ERINNERUNG — Aus­bau der BAB10: Vom 12.04. bis 15.04.2019 Voll­sper­rung der A10 in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Wie bereits im Februar gemel­det ist im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 der Neu­bau des Brü­cken­bau­werks BW 80Ü1 (Ver­bin­dung zwi­schen Vel­ten und Borgs­dorf) im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Ora­ni­en­burg erfor­der­lich. Hier erfolgt der Ein­hub des Über­baus der neuen Brü­cke. Des­halb ist fol­gende Sper­rung erfor­der­lich:

  • Voll­sper­rung der A10
    zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der
    ab Frei­tag, 12.04.2019, ca. 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 15.04.2019, ca. 5:00 Uhr

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

Der von der A10 aus Rich­tung Ham­burg bzw. Ros­tock kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Auto­bahn­drei­eck Ber­­lin-Pan­­kow wird an der A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer abge­lei­tet und über die U65 via Mar­witz, Vel­ten, Pin­now zur A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der gelei­tet.

Der in der Gegen­rich­tung von der A10 aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Ber­­lin-Pan­­kow kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Ham­burg bzw. Ros­tock wird an der A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über die U36 via Pin­now, Vel­ten, Mar­witz zur A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer gelei­tet.

Der von der A10 aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Ber­­lin-Pan­­kow kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung A111, Ber­­lin-Tegel, wird an der A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über die U14 via Bir­ken­wer­der, Hohen-Neu­en­dorf, Stolpe zur A111-Anschlus­s­stelle Stolpe gelei­tet.

 

Von der Sper­rung nicht betrof­fen ist:
der von der A111, Ber­­lin-Tegel, kom­mende Ver­kehr
- in Rich­tung Nor­den — B96, Ora­ni­en­burg, Stral­sund
- in Rich­tung Wes­ten — A10, Ham­burg, Ros­tock

Für die durch die Sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

12.03.19 | Aus­bau der BAB 24: Ver­kehrs­um­le­gung im Bau­ab­schnitt 1 zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin und Neuruppin-Süd am 15.03.2019

12.03.19 | Aus­bau der BAB 24: Ver­kehrs­um­le­gung im Bau­ab­schnitt 1 zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin und Neu­­rup­­pin-Süd am 15.03.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wurde in Bau­phase 2 der Ver­kehr in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin und Neu­­rup­­pin-Süd über einen 2s+2s-Verkehr über die zuvor ver­brei­terte Rich­tungs­fahr­bahn geführt.

Nach Abschluss der Bau­phase 2 wird der gesamte Ver­kehr bei­der Fahrt­rich­tun­gen in einer 4+0‑Verkehrsführung auf die Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg umge­legt und der Aus­bau der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin beginnt (Bau­phase 3).

  • Die Ver­kehrs­um­le­gung erfolgt vor­aus­sicht­lich am Frei­tag, 15.03.2019.

Wäh­rend der Ver­kehrs­um­le­gung kann es zu kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern hier­durch ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

27.02.19 | Aus­bau der BAB10: Vom 12.04. bis 15.04.2019 Voll­sper­rung der A10 in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der

Aus­bau der BAB10: Vom 12.04. bis 15.04.2019 Voll­sper­rung der A10 in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Ver­kehr aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 ist der Neu­bau des Brü­cken­bau­werks BW 80Ü1 (Ver­bin­dung zwi­schen Vel­ten und Borgs­dorf) im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Ora­ni­en­burg erfor­der­lich. Hier erfolgt der Ein­hub des Über­baus der neuen Brü­cke. Des­halb ist fol­gende Sper­rung erfor­der­lich:

  • Voll­sper­rung der A10
    zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Kreuz Ora­ni­en­burg und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der
    ab Frei­tag, 12.04.2019, ca. 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 15.04.2019, ca. 5:00 Uhr,

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

Der von der A10 aus Rich­tung Ham­burg bzw. Ros­tock kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Auto­bahn­drei­eck Ber­­lin-Pan­­kow wird an der A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer abge­lei­tet und über die U65 via Mar­witz, Vel­ten, Pin­now zur A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der gelei­tet.

Der in der Gegen­rich­tung von der A10 aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Ber­­lin-Pan­­kow kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Ham­burg bzw. Ros­tock wird an der A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über die U36 via Pin­now, Vel­ten, Mar­witz zur A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer gelei­tet.

Der von der A10 aus Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Ber­­lin-Pan­­kow kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung A111, Ber­­lin-Tegel, wird an der A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über die U14 via Bir­ken­wer­der, Hohen-Neu­en­dorf, Stolpe zur A111-Anschlus­s­stelle Stolpe gelei­tet.

Der in der Gegen­rich­tung von der A111, Ber­­lin-Tegel, kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung A10, Auto­bahn­drei­eck Pan­kow, wird an der A111-Anschlus­s­stelle Stolpe abge­lei­tet und über die U25 via Stolpe, Hohen-Neu­en­dorf, Bir­ken­wer­der zur A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der gelei­tet.

Von der Sper­rung nicht betrof­fen ist:
der von der A111, Ber­­lin-Tegel, kom­mende Ver­kehr

  • in Rich­tung Nor­den — B96, Ora­ni­en­burg, Stral­sund
  • in Rich­tung Wes­ten — A10, Ham­burg, Ros­tock

Für die durch die Sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

20.02.19 | Aus­bau der BAB A10: Voll­sper­rung der L21 – Lie­ben­wal­der Straße im Bereich der Anschluss-stelle Müh­len­beck wegen Teil­ab­bruch der Auto­bahn­brü­cke (BW83)

Aus­bau der BAB A10: Voll­sper­rung der L21 – Lie­ben­wal­der Straße im Bereich der Anschluss-stelle Müh­len­beck wegen Teil­ab­bruch der Auto­bahn­brü­cke (BW83)

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW83 im Bereich der Anschluss­stelle Müh­len­beck abge­bro­chen und neu errich­tet.

  • Hierzu ist die Voll­sper­rung der L21 – Lie­ben­wal­der Straße
    ab Frei­tag, 1.3.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 4.3.2019, 5:00 Uhr, erfor­der­lich.

Die Abfahrt von der BAB10 an der Anschluss­stelle Müh­len­beck bleibt mög­lich.

Es wurde eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet.

  • Der aus Rich­tung Müh­len­beck kom­mende Ver­kehr wird über Summt, Ora­ni­en­burg, Borgs­dorf gelei­tet. Die Zufahrt zur BAB 10 ist über die Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der mög­lich.
  • Der aus Rich­tung Summt kom­mende Ver­kehr wird über Müh­len­beck, Schön­fließ, Berg­felde, Bir­ken­wer­der gelei­tet. Die Zufahrt zur BAB 10 ist über die Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der mög­lich.

Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern durch die Voll­sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

20.02.19 | Aus­bau der BAB A10: Voll­sper­rung der L172 – Ger­men­dor­fer Straße, Vel­ten, wegen Teil­ab­bruch der Auto­bahn­brü­cke (BW78)

Aus­bau der BAB A10: Voll­sper­rung der L172 – Ger­men­dor­fer Straße, Vel­ten, wegen Teil­ab­bruch der Auto­bahn­brü­cke (BW78)

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A10 wird das Brü­cken­bau­werk BW78 bei Vel­ten abge­bro­chen und neu errich­tet.

  • Hierzu ist die Voll­sper­rung der L172 – Ger­men­dor­fer Straße, Vel­ten
    ab Frei­tag, 22.2.2019, 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 25.2.2019, 5:00 Uhr, erfor­der­lich.

Es wurde eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet.

  • Die Umlei­tung führt über die K 6506 und die L 17. Betrof­fen sind die Ort­schaf­ten Bären­klau, Vehle­fanz, Mar­witz und Vel­ten.

Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern durch die Voll­sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

18.02.19 | Ein­wö­chige Voll­sper­rung der Dorf­straße in Stöf­fin (Ver­bin­dungs­straße Stöf­fin – L16 – Bus­kow) zwecks Ver­brei­te­rung zur Auf­nahme des Bau­stel­len­lie­fer­ver­kehrs

Aus­bau der BAB A24: Ein­wö­chige Voll­sper­rung der Dorf­straße in Stöf­fin (Ver­bin­dungs­straße Stöf­fin – L16 – Bus­kow) zwecks Ver­brei­te­rung zur Auf­nahme des Bau­stel­len­lie­fer­ver­kehrs

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wurde bei Stöf­fin (an der Abzwei­gung der L16) ein Misch­platz ein­ge­rich­tet. Zur Auf­nahme des Bau­stel­len­lie­fer­ver­kehrs ist eine Ver­brei­te­rung der Dorf­straße erfor­der­lich, die in der lau­fen­den Woche durch­ge­führt wird.

  • Hierzu ist die Voll­sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin
    ab Mon­tag, 18.2.2019 (nach­mit­tags) bis Frei­tag, 22.2.2019, 16:00 Uhr, erfor­der­lich.

Es wurde eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet.

  • Die Umlei­tung erfolgt über die Stöf­fi­ner Straße – L165 – L16 und zurück.

Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern durch die Voll­sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

Vor­ankün­di­gung:
Die Bau­ar­bei­ten am Bau­werk 5 (Brü­cken­bau­werk der A24 – Unter­füh­rung der Dorf­straße in Stöf­fin) begin­nen vor­aus­sicht­lich Mitte März. Der Ver­kehr wird über eine Ampel­re­ge­lung ein­spu­rig geführt, sodass die Ver­bin­dung auch wäh­rend der Brü­cken­bau­ar­bei­ten genutzt wer­den kann. Hierzu wird recht­zei­tig mit einer sepa­ra­ten Pres­se­mit­tei­lung infor­miert.

05.02.19 | Ver­kehrs­um­le­gung im Bau­ab­schnitt 3 zwi­schen Anschluss­stelle Fehr­bel­lin und Rast­an­lage Linu­mer Bruch am 6.2.2019

Aus­bau der BAB A24: Ver­kehrs­um­le­gung im Bau­ab­schnitt 3 zwi­schen Anschluss­stelle Fehr­bel­lin und Rast­an­lage Linu­mer Bruch am 6.2.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wurde in Bau­phase 2 der Ver­kehr in bei­den Fahrt­rich­tun­gen zwi­schen Fehr­bel­lin und Rast­an­lage Linu­mer Bruch über einen 2s+2s-Verkehr über die zuvor ver­brei­ter­ten Rich­tungs­fahr­bah­nen geführt.

Nach Abschluss der Bau­phase 2 wird der gesamte Ver­kehr bei­der Fahrt­rich­tun­gen in einer 4+0- Ver­kehrs­füh­rung auf die Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg umge­legt und der Aus­bau der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin beginnt (Bau­phase 3).

  • Die Ver­kehrs­um­le­gung erfolgt vor­aus­sicht­lich am Mitt­woch, 6.2.2019.

Wäh­rend der Ver­kehrs­um­le­gung kann es zu kurz­fris­ti­gen Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen kom­men. Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern hier­durch ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

05.02.19 | Sper­rung der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg zwi­schen Drei­eck Pan­kow und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der zur Sanie­rung von Fahr­bahn­schä­den

Aus­bau der BAB10/A24: Sper­rung der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg zwi­schen Drei­eck Pan­kow und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der zur Sanie­rung von Fahr­bahn­schä­den

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 (nörd­li­cher Ber­li­ner Ring) sind Fahr­bahn­sa­nie­rungs­ar­bei­ten im Bau­ab­schnitt 8 erfor­der­lich. Hierzu ist eine

  • Sper­rung der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg
    zwi­schen Drei­eck Pan­kow und Anschluss­stelle Bir­ken­wer­der
    von Frei­tag, 8.2.2019, ca. 22:00 Uhr, bis Sonn­tag, 10.2.2019, ca. 8:00 Uhr, not­wen­dig.

Hin­ter­grund: Um die Ver­kehrs­si­cher­heit in die­sem Abschnitt zu gewähr­leis­ten, ist es erfor­der­lich, die Deck­schicht der alten Fahr­bahn in Tei­len zu erneu­ern. Dies soll die sichere Nut­zung bis zum Aus­bau der Fahrt­rich­tung (Beginn vor­aus­sicht­lich 09/2019) gewähr­leis­ten.

Es kommt zu fol­gen­den Ein­schrän­kun­gen:

  • Wäh­rend der Sper­rung wird der Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Ham­burg über die BAB 11 zur Anschluss­stelle Wand­litz gelei­tet und von dort über die beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke B273 über Wand­litz, Wen­si­cken­dorf, Ora­ni­en­burg wei­ter zur BAB 10 geführt.

Die Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin ist von der Sper­rung nicht betrof­fen.

Betrof­fene Ort­schaf­ten:
Wand­litz, Wen­si­cken­dorf, Ora­ni­en­burg

Für die den Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mern durch die Sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

04.02.19 | Ver­kehrs­um­le­gung im Bau­ab­schnitt 1 zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin und Neu­­rup­­pin-Süd am 4.2.2019

Aus­bau der BAB A24: Ver­kehrs­um­le­gung im Bau­ab­schnitt 1 zwi­schen den Anschluss­stel­len Neu­rup­pin und Neu­­rup­­pin-Süd am 4.2.2019

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus der A24 wurde der Ver­kehr

  • am heu­ti­gen Mon­tag, 4.2.2019,

vom 2+2 Ver­kehr auf einen 2s+2s-Verkehr umge­legt. Dabei fließt der Ver­kehr über ange­baute Pro­vi­so­rien am rech­ten Fahr­bahn­rand, um im Bereich des Mit­tel­strei­fens Bau­f­rei­heit zu erhal­ten.

In der nun begin­nen­den Bau­phase wer­den der Mit­tel­längs­ver­bau für die Bau­werke, die Pfei­ler der Über­füh­rungs­bau­werke, die Mit­tel­strei­fen­ent­wäs­se­rung und Not­hal­te­bu­chen her­ge­stellt.  Nach Abschluss der Bau­phase 2 wird der gesamte Ver­kehr bei­der Fahrt­rich­tun­gen in einer 4+0 Ver­kehrs­füh­rung auf die Fahrt­rich­tung Ham­burg geführt und der Aus­bau in Fahrt­rich­tung Ber­lin beginnt (Bau­phase 3).

01.02.19 | Sper­rung der A10-Unter­­füh­­rung in Bären­klau ab Mon­tag 11.2.2019 für 1 ½ Jahre

Sper­rung der A10-Unter­­füh­­rung in Bären­klau ab Mon­tag 11.2.2019 für 1 ½ Jahre

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Für den im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 vor­ge­se­he­nen Ersatz­neu­bau des Brü­cken­bau­werks BW77 am Wen­de­mar­ker Weg (Gemeinde Bären­klau) zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg ist nun­mehr die Sper­rung der Durch­fahrt

ab Mon­tag, 11.2.2019, ca. 9:00 Uhr, geplant.

Die Sper­rung der Durch­fahrt der BAB10 in der Orts­lage Bären­klau zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg wird vor­aus­sicht­lich bis Mitte 2020 andau­ern.

Umlei­tungs­emp­feh­lung:
Zur Umfah­rung der gesperr­ten Durch­fahrt wurde eine beschil­derte Umlei­tungs­stre­cke ein­ge­rich­tet.

Fahr­zeuge aus Fahrt­rich­tung Süd (Wen­de­mark) mit Fahrt­ziel Bären­klau benut­zen die Umlei­tung über Eich­städt, Ober­krä­mer und Vehle­fanz.

Fahr­zeuge aus Fahrt­rich­tung Nord (Bären­klau) mit Fahrt­ziel Wen­de­mark benut­zen die Umlei­tung über Vehle­fanz, Ober­krä­mer und Eich­städt.

Betrof­fene Ort­schaf­ten:
Bären­klau, Wen­de­mark, Eich­städt, Vehle­fanz, Ober­krä­mer

Für die den Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­nern durch die Sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

25.01.19 | Aus­bau der BAB10/A24: Voll­sper­run­gen im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Ora­ni­en­burg wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

Aus­bau der BAB10/A24: Voll­sper­run­gen im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Ora­ni­en­burg wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 ist der Neu­bau des Brü­cken­bau­werks BW1a (111) der Ver­bin­dungs­rampe von der A111 zur A10 (Rich­tung Ham­burg) im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks Ora­ni­en­burg erfor­der­lich. Hier erfolgt der Ein­hub des Über­baus der neuen Brü­cke. Des­halb sind fol­gende Sper­run­gen erfor­der­lich:

ab Frei­tag, 1.2.2019, ca. 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 4.2.2019, ca. 5:00 Uhr:

  • a) Voll­sper­rung der BAB 10 im Auto­bahn­drei­eck Ora­ni­en­burg
  • b) Sper­rung der BAB 10 ab Anschluss­stelle Ober­krä­mer bis AD Ora­ni­en­burg in Rich­tung Ber­lin
  • c) Sper­rung der Zufahrt von der B96 zur A10 in Fahrt­rich­tung Ham­burg


Gra­fik Copy­right Havel­land­au­to­bahn: rot gekenn­zeich­nete Stre­cken sind von der Sper­rung betrof­fen

 

Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen:

Der von der A10 aus Rich­tung Ham­burg, Ros­tock kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Ber­­lin-Pan­­kow wird an der A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer abge­lei­tet und über die U65 via Mar­witz, Vel­ten, Pin­now zur A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der gelei­tet.

Der in der Gegen­rich­tung von der A10 aus Rich­tung Ber­­lin-Pan­­kow kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Ham­burg, Ros­tock wird an der A10-Anschlus­s­stelle Bir­ken­wer­der abge­lei­tet und über die U36 via Pin­now, Vel­ten, Mar­witz zur A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer gelei­tet.

Der von der A10 aus Rich­tung Ham­burg kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Ber­­lin-Tegel wird an der A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer abge­lei­tet und über die U34 via Mar­witz zur A111-Anschlus­s­stelle Hen­nigs­dorf gelei­tet.

Der von der B96 aus Rich­tung Ora­ni­en­burg, Stral­sund kom­mende Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Ham­burg, Ros­tock wird zur A111-Anschlus­s­stelle Hen­nigs­dorf geführt, dort abge­lei­tet und über die U36 via Hen­nigs­dorf, Vel­ten, Mar­witz zur A10-Anschlus­s­stelle Ober­krä­mer gelei­tet.

 

Von der Sper­rung nicht betrof­fen ist:

  • die Zufahrt von der BAB 10 aus Rich­tung Ber­­lin-Pan­­kow zur B96 in Rich­tung Ora­ni­en­burg, Stral­sund
  • die Über­fahrt von der BAB 10 aus Rich­tung Ber­­lin-Pan­­kow zur BAB 111 in Rich­tung Ber­­lin-Tegel
  • die Über­fahrt von der BAB 111 aus Rich­tung Ber­­lin-Tegel zur B96 in Rich­tung Ora­ni­en­burg, Stral­sund
  • die Über­fahrt von der BAB 111 aus Rich­tung Ber­­lin-Tegel zur BAB 10 in Rich­tung Auto­bahn­drei­eck Havel­land, Ham­burg bzw. Ros­tock

Für die durch die Sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

17.01.19 | Aus­bau der BAB10/A24: A10-Unter­­füh­­rung in Bären­klau zeit­wei­lig wie­der geöff­net

Aus­bau der BAB10/A24: A10-Unter­­füh­­rung in Bären­klau zeit­wei­lig wie­der geöff­net

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Wie bereits gemel­det, wird die Unter­füh­rung (Brü­cken­bau­werk BW77) am Wen­de­mar­ker Weg in der Gemeinde Bären­klau im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 neu errich­tet wer­den. Hierzu war seit 8.12.2018 eine Voll­sper­rung für den Durch­gangs­ver­kehr zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg erfor­der­lich.

Auf­grund zeit­li­cher Ver­zö­ge­run­gen wur­den Ände­run­gen in der Bau­ab­lauf­pla­nung erfor­der­lich. Um die Ein­schrän­kun­gen für Bevöl­ke­rung und Verkehrsteilnehmer/innen mög­lichst gering zu hal­ten, wurde die Voll­sper­rung am 16.1.2019 auf­ge­ho­ben, sodass der Durch­gangs­ver­kehr die Unter­füh­rung wie­der pas­sie­ren kann.

Gemäß der aktua­li­sier­ten Bau­ab­lauf­pla­nung wird

  • die Durch­fahrt der BAB10 in der Orts­lage Bären­klau zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg nun­mehr Ende des Monats Februar 2019 bis vor­aus­sicht­lich Mitte 2020

gesperrt. Über das kon­krete Sperr­da­tum wird recht­zei­tig vor­her mit einer sepa­ra­ten Pres­se­mit­tei­lung infor­miert.

Betrof­fene Ort­schaf­ten:
Bären­klau, Ober­krä­mer

Für die den Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­nern durch die bis­he­rige Sper­rung ent­stan­de­nen Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis. Gleich­zei­tig sind wir sicher, dass die erfolgte Öff­nung der Durch­fahrt im Sinne der Bevöl­ke­rung ist.

08.01.19 | Aus­bau der BAB10/A24: Voll­sper­rung der BAB10/nördlicher Ber­li­ner Ring zwi­schen Drei­eck Pan­kow und Anschluss­stelle Müh­len­beck in bei­den Fahrt­rich­tun­gen

Aus­bau der BAB10/A24: Voll­sper­rung der BAB10/nördlicher Ber­li­ner Ring zwi­schen Drei­eck Pan­kow und Anschluss­stelle Müh­len­beck in bei­den Fahrt­rich­tun­gen

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 ist der Neu­bau des Brü­cken­bau­werks BW86Ü1 erfor­der­lich. Hierzu muss die Auto­bahn A10, nörd­li­cher Ber­li­ner Ring, zwi­schen dem Auto­bahn­drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Müh­len­beck in bei­den Fahrt­rich­tun­gen gesperrt wer­den:

  • ab Frei­tag, 11.01.2019, ca. 22:00 Uhr, bis Mon­tag, 14.01.2019, ca. 5:00 Uhr.

Umlei­tungs­emp­feh­lung:
Umlei­tungs­stre­cken wur­den aus­ge­schil­dert. Alle Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer wer­den gebe­ten, diese zu nut­zen. Der Ver­kehr

  • aus Rich­tung Ber­­lin-Pan­­kow in Fahrt­rich­tung Ham­burg
    wird ab Anschluss­stelle Schö­ner­lin­der Straße über die B109 in Rich­tung Wand­litz und von dort über die B273 und L21 zur Anschluss­stelle Müh­len­beck auf die A10 gelei­tet.
  • aus Rich­tung Ham­burg in Fahrt­rich­tung Prenzlau/Frankfurt Oder/Dresden
    wird an der A10-Anschlus­s­stelle Müh­len­beck abge­lei­tet und von dort über die L21 und B273 zur Anschluss­stelle Wand­litz auf der A11 geführt oder in Fahrt­rich­tung Ber­­lin-Pan­­kow und Alex­an­der­platz ab Wand­litz über die B109 zur Anschluss­stelle Schö­ner­lin­der Straße.

Betrof­fene Ort­schaf­ten:
Müh­len­beck, Wand­litz, Wen­si­cken­dorf, Zühls­lake, Summt

Für die durch die Sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

06.12.18 | Aus­bau der BAB10/A24: A10-Unter­­füh­­rung in Bären­klau ab 8.12.2018 für 1 ½ Jahre gesperrt

Aus­bau der BAB10/A24: A10-Unter­­füh­­rung in Bären­klau ab 08.12.2018 für 1 ½ Jahre gesperrt

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Wie bereits Mitte Novem­ber 2018 gemel­det, ist im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 der Neu­bau des Brü­cken­bau­werks BW77 am Wen­de­mar­ker Weg (Gemeinde Bären­klau) zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg erfor­der­lich.

Ab Sams­tag, 08.12.2018, ca. 9:00 Uhr,

  • muss die Durch­fahrt der BAB10 in der Orts­lage Bären­klau zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg bis vor­aus­sicht­lich Mitte 2020

gesperrt wer­den. Zuvor wurde ein Bus­wen­de­platz für den öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr auf der süd­li­chen Seite der A10 am Bahn­weg auf der Flä­che der momen­tan bestehen­den P&R‑Fläche (Hal­te­stelle Bären­klau) errich­tet.

  • Betrof­fene Ort­schaf­ten
    Bären­klau, Ober­krä­mer
  • Umlei­tungs­emp­feh­lung
    Umlei­tungs­stre­cken wur­den aus­ge­schil­dert. Alle Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer wer­den gebe­ten, diese zu nut­zen.

Für die den Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­nern durch die Sper­rung ent­ste­hen­den Unan­nehm­lich­kei­ten bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

25.11.18 | Ver­kehrs­um­le­gung in 3 Bau­ab­schnit­ten mit jeweils kurz­fris­ti­gen Sper­run­gen der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin ab Mon­tag, 26.11.2018

Ver­kehrs­um­le­gung in 2 Bau­ab­schnit­ten der BAB10 und 1 Bau­ab­schnitt der BAB24 mit jeweils kurz­fris­ti­gen Sper­run­gen der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin vor­aus­sicht­lich am Mon­tag, 26.11.2018, Mitt­woch, 28.11.2018 und Frei­tag, 30.11.2018 (Ter­mine jeweils abhän­gig von der Wet­ter­lage)

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des Aus­baus und der Moder­ni­sie­rung der BAB10/BAB24 muss in 3 Bau­ab­schnit­ten der­Ver­kehr von der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin auf die Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg umge­legt wer­den. Hierzu ist

  • die zeit­wei­lige Sper­rung der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin der BAB10 im Bau­ab­schnitt 6.2 zwi­schen Anschluss­stelle Ober­krä­mer und Kilo­me­ter 169+375 abhän­gig von der Wet­ter­lage vor­aus­sicht­lich am Mon­tag, 26.11.2018,
  • die zeit­wei­lige Sper­rung der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin der BAB10 im Bau­ab­schnitt 8 zwi­schen Anschluss­stelle Müh­len­beck und Kilo­me­ter 184.100 abhän­gig von der Wet­ter­lage vor­aus­sicht­lich am Mitt­woch, 28.11.2018,
  • die zeit­wei­lige Sper­rung der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin der BAB24 im Bau­ab­schnitt 5 zwi­schen Kilo­me­ter 228+675 und Anschluss­stelle Krem­men abhän­gig von der Wet­ter­lage vor­aus­sicht­lich am Frei­tag, 30.11.2018,

not­wen­dig.

Hin­ter­grund: Um die Bun­des­au­to­bahn unter lau­fen­dem Betrieb aus­bauen und moder­ni­sie­ren zu kön­nen, ist die Ein­rich­tung eines 4+0‑Verkehrs erfor­der­lich, bei dem der Ver­kehr in bei­den Fahrt­rich­tun­gen über eine Rich­tungs­fahr­bahn (in Rich­tung Ham­burg) gelei­tet wird. Um die Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin aus­bauen und moder­ni­sie­ren zu kön­nen, muss der Ver­kehr auf die Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg ver­legt wer­den. Dazu ist jeweils eine kurze Sper­rung der Rich­tungs­fahr­bahn Ber­lin mit einer Zeit­dauer von unter einer Stunde erfor­der­lich. Diese Maß­nah­men wer­den mit Rück­sicht auf die Verkehrsteilnehmer/innen jeweils in den ver­kehrs­är­me­ren Zei­ten durch­ge­führt.

15.11.18 | Sper­rung A10-Unter­­füh­­rung Bären­klau und Bau eines Bus­wen­de­plat­zes

Aus­bau der BAB10/A24: Sper­rung der A10-Unter­­füh­­rung in Bären­klau und Bau eines Bus­wen­de­plat­zes

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den
meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut
bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der A10 ist der Neu­bau des Brü­cken­bau­werks BW77 am
Wen­de­mar­ker Weg (Gemeinde Bären­klau) zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg erfor­der­lich.

Hierzu ist

die
Sper­rung der Durch­fahrt der BAB10 in der Orts­lage Bären­klau
zwi­schen Kir­sch­al­lee und Bahn­weg
von Sams­tag, 8.12.2018, bis vor­aus­sicht­lich Mitte 2020

unab­ding­bar. Zuvor ist der Bau eines Bus­wen­de­plat­zes für den öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr auf der süd­li­chen Seite der A10 am Bahn­weg auf der Flä­che der momen­tan bestehen­den P&R‑Fläche (Hal­te­stelle Bären­klau) geplant, der bereits am Mon­tag, den 19.11.2018, beginnt.

Betrof­fene Ort­schaf­ten

Bären­klau, Ober­krä­mer

 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

 

Über BAM PPP

BAM PPP ist für die Betei­li­gung der Royal BAM Group an Pro­jek­ten der öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaft (ÖPP-Pro­­je­k­­ten) ver­ant­wort­lich. BAM PPP ist in fünf euro­päi­schen Schlüs­sel­märk­ten tätig – in den Nie­der­lan­den, Bel­gien, Groß­bri­tan­nien, Irland und Deutsch­land. Zusätz­lich zu den bestehen­den Pro­jek­ten wer­den neue Märkte erschlos­sen. Die Bran­chen­ex­per­tise von BAM PPP umfasst Bau­pro­jekte des Ver­kehrs­we­ge­baus Stra­ßen­bau und Schie­nen­wege), des Baus von Bildungs‑, Gesun­d­heits- und Jus­tiz­we­sens sowie des Mari­ne­we­sens. BAM PPP hat 46 Pro­jekte mit einem Kapi­tal­wert von über 7,2 Mil­li­ar­den Euro abge­schlos­sen. BAM PPP ist eine Betrei­ber­ge­sell­schaft der Royal BAM Group, einem welt­weit täti­gen Bau­un­ter­neh­men, das an der Euronext Ams­ter­dam bör­sen­no­tiert ist.
www.bamppp.com

HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H.

Die HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H. mit Sitz in Perg/Oberösterreich ist ein jahr­zehn­te­lang erfolg­reich gewach­se­nes Fami­li­en­un­ter­neh­men und zählt heute mit rund 5.000 Mit­ar­bei­tern und einem jähr­li­chen Bau­vo­lu­men von mehr als einer Mil­li­arde Euro zu den Top Vier der öster­rei­chi­schen Bau­in­dus­trie. Schwer­punkt der Markt­be­ar­bei­tung liegt auf Öster­reich und Deutsch­land.
www.habau.com

01.09.18 | HAVELLANDAUTOBAHN SERVICES ÜBERNIMMT BETRIEBSDIENST AUF DER A10/24

HAVELLANDAUTOBAHN SERVICES ÜBERNIMMT BETRIEBSDIENST AUF DER A10/24

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Nach Mona­ten inten­si­ver Vor­be­rei­tung und meh­re­ren Wochen der Schu­lung und des Trai­nings aller Stra­ßen­wär­ter hat die Havel­land­au­to­bahn Ser­vices GmbH & Co. KG am 1. Sep­tem­ber 2018, pünkt­lich um 00:00 Uhr, den Betriebs­dienst auf der Ver­trags­stre­cke beim ÖPP-Pro­­jekt A10/A24 über­nom­men.

Staat­li­che Auto­bahn­meis­te­reien blei­ben bestehen und über­neh­men neue Auf­ga­ben

Mit dem Über­gang des Betriebs­diens­tes auf der A10/A24 an die Havel­land­au­to­bahn Ser­vices GmbH & Co. KG erfolgt auch ein Neu­zu­schnitt der Ver­ant­wor­tungs­be­rei­che der bis­lang zustän­di­gen staat­li­chen Auto­bahn­meis­te­reien, die somit wei­ter­be­stehen und nun­mehr durch eine pri­vate Ser­vice­ge­sell­schaft ergänzt wer­den. So über­nimmt bei­spiels­weise der pri­vate Betrei­ber auch den Win­ter­dienst eines etwa 10 km lan­gen Teil­stücks des west­li­chen Ber­li­ner Rings.

Neue Arbeits­plätze und Job­chan­cen für Men­schen aus der Region 

Das Team der Havel­land­au­to­bahn Ser­vices GmbH & Co. KG besteht ins­ge­samt aus 19 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern, dar­un­ter 1 Lei­ter Betrieb, 1 Auto­bahn­meis­ter und 14 Stra­ßen­wär­ter. Mit dem Start des pri­va­ten Betriebs- und Erhal­tungs­diens­tes auf der A10/A24 setzt der pri­vate Betrei­ber gleich­zei­tig sein Ver­spre­chen um, zukunfts­fä­hige Arbeits­plätze für Men­schen aus der Region zu schaf­fen. Wei­tere Jobs sol­len fol­gen, sobald die neue Auto­bahn­meis­te­rei in Ober­krä­mer im Gewer­be­ge­biet Vehle­fanz zum Ende des Jah­res fer­tig­ge­stellt sein wird.

 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

 

Über BAM PPP

BAM PPP ist für die Betei­li­gung der Royal BAM Group an Pro­jek­ten der öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaft (ÖPP-Pro­­je­k­­ten) ver­ant­wort­lich. BAM PPP ist in fünf euro­päi­schen Schlüs­sel­märk­ten tätig – in den Nie­der­lan­den, Bel­gien, Groß­bri­tan­nien, Irland und Deutsch­land. Zusätz­lich zu den bestehen­den Pro­jek­ten wer­den neue Märkte erschlos­sen. Die Bran­chen­ex­per­tise von BAM PPP umfasst Bau­pro­jekte des Ver­kehrs­we­ge­baus Stra­ßen­bau und Schie­nen­wege), des Baus von Bildungs‑, Gesun­d­heits- und Jus­tiz­we­sens sowie des Mari­ne­we­sens. BAM PPP hat 46 Pro­jekte mit einem Kapi­tal­wert von über 7,2 Mil­li­ar­den Euro abge­schlos­sen. BAM PPP ist eine Betrei­ber­ge­sell­schaft der Royal BAM Group, einem welt­weit täti­gen Bau­un­ter­neh­men, das an der Euronext Ams­ter­dam bör­sen­no­tiert ist.
www.bamppp.com

HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H.

Die HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H. mit Sitz in Perg/Oberösterreich ist ein jahr­zehn­te­lang erfolg­reich gewach­se­nes Fami­li­en­un­ter­neh­men und zählt heute mit rund 5.000 Mit­ar­bei­tern und einem jähr­li­chen Bau­vo­lu­men von mehr als einer Mil­li­arde Euro zu den Top Vier der öster­rei­chi­schen Bau­in­dus­trie. Schwer­punkt der Markt­be­ar­bei­tung liegt auf Öster­reich und Deutsch­land.
www.habau.com

05.06.18 | KAMPFMITTELFUND AM AUTOBAHNDREIECK ORANIENBURG


KAMPFMITTELFUND AM AUTOBAHNDREIECK ORANIENBURG IM ZUGE DES SECHSSTREIFIGEN AUSBAUS DER BAB 10 — SPRENGKÖRPER ERFOLGREICH ENTSCHÄRFT

Im Zuge von Rodungs­ar­bei­ten wurde in den Nach­mit­tags­stun­den des 5. Juni 2018 bei km 166+400 – 166+600 (Nord­seite) ein Spreng­kör­per gefun­den, bei dem es sich ver­mut­lich um Kampf­mit­tel aus dem 2. Welt­krieg han­delte.

Die Rodungs­ar­bei­ten wur­den unver­züg­lich ein­ge­stellt und der Kampf­mit­tel­räum­dienst infor­miert. Die Ent­schär­fung des Spreng­kör­pers wurde danach sofort ein­ge­lei­tet und durch­ge­führt. Einer Sper­rung der Auto­bahn bedurfte es hierzu nicht.

Der Spreng­kör­per wurde zwi­schen­zeit­lich durch den Kampf­mit­tel­räum­dienst ent­fernt, bei dem sich die Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG herz­lich bedankt. Die Rodungs­ar­bei­ten im Bereich des Auto­bahn­drei­ecks wer­den fort­ge­setzt.

 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

 

Über BAM PPP

BAM PPP ist für die Betei­li­gung der Royal BAM Group an Pro­jek­ten der öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaft (ÖPP-Pro­­je­k­­ten) ver­ant­wort­lich. BAM PPP ist in fünf euro­päi­schen Schlüs­sel­märk­ten tätig – in den Nie­der­lan­den, Bel­gien, Groß­bri­tan­nien, Irland und Deutsch­land. Zusätz­lich zu den bestehen­den Pro­jek­ten wer­den neue Märkte erschlos­sen. Die Bran­chen­ex­per­tise von BAM PPP umfasst Bau­pro­jekte des Ver­kehrs­we­ge­baus Stra­ßen­bau und Schie­nen­wege), des Baus von Bildungs‑, Gesun­d­heits- und Jus­tiz­we­sens sowie des Mari­ne­we­sens. BAM PPP hat 46 Pro­jekte mit einem Kapi­tal­wert von über 7,2 Mil­li­ar­den Euro abge­schlos­sen. BAM PPP ist eine Betrei­ber­ge­sell­schaft der Royal BAM Group, einem welt­weit täti­gen Bau­un­ter­neh­men, das an der Euronext Ams­ter­dam bör­sen­no­tiert ist.
www.bamppp.com

HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H.

Die HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H. mit Sitz in Perg/Oberösterreich ist ein jahr­zehn­te­lang erfolg­reich gewach­se­nes Fami­li­en­un­ter­neh­men und zählt heute mit rund 5.000 Mit­ar­bei­tern und einem jähr­li­chen Bau­vo­lu­men von mehr als einer Mil­li­arde Euro zu den Top Vier der öster­rei­chi­schen Bau­in­dus­trie. Schwer­punkt der Markt­be­ar­bei­tung liegt auf Öster­reich und Deutsch­land.
www.habau.com

16.04.18 | VERKEHRSBEEINFLUSSENDE BAUMASSNAHMEN IM ZUGE DES SECHSSTREIFIGEN AUSBAUS DER BAB 10 HABEN BEGONNEN

Im Zuge des Aus­baus der Havel­land­au­to­bahn A10/A24 sind der­zeit fol­gende, ver­kehrs­be­ein­flus­sende Maß­nah­men geplant bzw. bereits im Gange:

Seit Mon­tag, 4.6.2018, Bau­tä­tig­keit auf der A10 in den Bau­ab­schnit­ten 6 und 8

  • BA 8 zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Pan­kow und Anschluss­stelle Müh­len­beck und  
  • BA 6 zwi­schen Anschluss­stelle Ora­ni­en­burg und Auto­bahn­drei­eck Havel­land  

Seit Mon­tag, 4.6.2018, läuft der Ver­kehr über einen soge­nann­ten 2n+2‑Verkehr, bei dem die Fahr­spu­ren in Fahrt­rich­tung Ham­burg nach Innen ver­legt und ver­engt wur­den. Hier ist beson­dere Acht­sam­keit – ins­be­son­dere beim Über­ho­len im Bau­stel­len­be­reich gebo­ten. Zur Unfall­prä­ven­tion und für die Ver­kehrs­si­cher­heit aller Verkehrsteilnehmer/innen wurde sei­tens der Behör­den ein Geschwin­dig­keits­li­mit von 60 km/h im Bau­stel­len­be­reich und ein Über­hol­ver­bot für LKW ein­ge­rich­tet, um des­sen Beach­tung gebe­ten wird.

Ab Mon­tag, 11.6.2018, beginnt der Aus­bau im Bau­ab­schnitt 5 

  • BA 5 zwi­schen Auto­bahn­drei­eck Havel­land und Anschluss­stelle Krem­men 

Auch hier wird der Ver­kehr über einen soge­nann­ten 2n+2‑Verkehr lau­fen. Die Fahr­spu­ren in Fahrt­rich­tung Ham­burg wur­den ver­engt. Es gel­ten Geschwin­dig­keits­be­schrän­kun­gen von 60 km/h im Bau­stel­len­be­reich und ein Über­hol­ver­bot für LKW.

Ab Mon­tag, 25.6.2018, Bau­tä­tig­keit auch auf der A24 im Bau­ab­schnitt 3 

  • BA 3 im Raum Fehr­bel­lin 

Ab Mon­tag, 25.6.2018, beginnt der Aus­bau der A24 in Fahrt­rich­tung Neu­rup­pin. Wie in den vor­ge­nann­ten Abschnit­ten wer­den auch hier die bei­den Fahr­spu­ren der Rich­tungs­fahr­bahn Ham­burg ver­engt. Auch hier gilt ein Geschwin­dig­keits­li­mit von 60 km/h im Bau­stel­len­be­reich und ein Über­hol­ver­bot für LKW.

Für sich aus den genann­ten Maß­nah­men für die Verkehrsteilnehmer/innen erge­ben­den Ein­schrän­kun­gen bit­ten wir um Ver­ständ­nis.

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Über BAM PPP

BAM PPP ist für die Betei­li­gung der Royal BAM Group an Pro­jek­ten der öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaft (ÖPP-Pro­­je­k­­ten) ver­ant­wort­lich. BAM PPP ist in fünf euro­päi­schen Schlüs­sel­märk­ten tätig – in den Nie­der­lan­den, Bel­gien, Groß­bri­tan­nien, Irland und Deutsch­land. Zusätz­lich zu den bestehen­den Pro­jek­ten wer­den neue Märkte erschlos­sen. Die Bran­chen­ex­per­tise von BAM PPP umfasst Bau­pro­jekte des Ver­kehrs­we­ge­baus Stra­ßen­bau und Schie­nen­wege), des Baus von Bildungs‑, Gesun­d­heits- und Jus­tiz­we­sens sowie des Mari­ne­we­sens. BAM PPP hat 46 Pro­jekte mit einem Kapi­tal­wert von über 7,2 Mil­li­ar­den Euro abge­schlos­sen. BAM PPP ist eine Betrei­ber­ge­sell­schaft der Royal BAM Group, einem welt­weit täti­gen Bau­un­ter­neh­men, das an der Euronext Ams­ter­dam bör­sen­no­tiert ist.

www.bamppp.com

HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H.

Die HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H. mit Sitz in Perg/Oberösterreich ist ein jahr­zehn­te­lang erfolg­reich gewach­se­nes Fami­li­en­un­ter­neh­men und zählt heute mit rund 5.000 Mit­ar­bei­tern und einem jähr­li­chen Bau­vo­lu­men von mehr als einer Mil­li­arde Euro zu den Top Vier der öster­rei­chi­schen Bau­in­dus­trie. Schwer­punkt der Markt­be­ar­bei­tung liegt auf Öster­reich und Deutsch­land.

www.habau.com

20.03.18 | Auf­takt Für Bran­den­burgs 1. ÖPP-Auto­­bahn­­pro­jekt

Auf­takt Für Bran­den­burgs Ers­tes ÖPP-Auto­­bahn­­pro­jekt

Eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung für Ver­wal­tun­gen, Ver­bände, Ret­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen und Mul­ti­pli­ka­to­ren bil­dete am Diens­tag, 20. März, den Auf­takt für Bran­den­burgs ers­tes ÖPP-Auto­­bahn­­pro­jekt. In Ora­ni­en­burg infor­mier­ten Ver­tre­ter des Bun­des, des Lan­des Bran­den­burg, der Pro­jekt­ma­nage­ment­ge­sell­schaft DEGES und des pri­va­ten ÖPP-Auf­­­tra­g­­neh­­mers, der Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG, über die in den nächs­ten fünf Jah­ren geplan­ten Bau­ar­bei­ten.

Sechs­strei­fi­ger Aus­bau und grund­hafte Erneue­rung machen A10 und A24 fit für die Zukunft

Die A10 und die A24 zwi­schen dem Auto­bahn­drei­eck (AD) Pan­kow und der Anschluss­stelle (AS) Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den in weni­ger als fünf Jah­ren unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

Die bis­her vier­strei­fige A10 zwi­schen den Drei­ecken Havel­land und Pan­kow wird auf ca. 30 km sechs­strei­fig aus­ge­baut. Damit ver­schwin­det zugleich ein Nadel­öhr im Ber­li­ner Auto­bahn­ring, das in der Ver­gan­gen­heit zu vie­len Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen führte.

Der vier­strei­fige, ca. 30 km lange Abschnitt der A24 zwi­schen der AS Neu­rup­pin und der AS Krem­men wird kom­plett erneu­ert, wobei die Sei­ten­strei­fen ver­brei­tert wer­den, um Teil­ab­schnitte im Bedarfs­fall je nach Ver­kehrs­auf­kom­men tem­po­rär für den Ver­kehr frei­zu­ge­ben.

Im Rah­men des Auto­bahn­pro­jek­tes wer­den auch eine Brü­cke abge­bro­chen und 38 neue Brü­cken­bau­werke errich­tet, davon 28 Ersatz­neu­bau­ten und 10 Neu­bau­ten.

Ver­ant­wort­lich für Pla­nung, Bau, Betrieb und Erhal­tung der A10 und A24 zwi­schen dem Auto­bahn­drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin ist die Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG mit den Gesell­schaf­tern BAM PPP P12 Hol­ding GmbH (70 %) und HABAU PPP GmbH (30 %) im Rah­men einer öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaft (ÖPP).

Pri­va­ter Betrei­ber infor­miert über lau­fende und anste­hende Arbei­ten

Um die Belas­tun­gen für die Ver­kehrs­teil­neh­mer mög­lichst gering zu hal­ten, wird der Aus­bau in Teil­ab­schnit­ten erfol­gen. Dabei wech­seln sich Aus­bau­ab­schnitte mit soge­nann­ten Erho­lungs­stre­cken ab, in denen keine Bau­tä­tig­keit statt­fin­det. Mit Verkehrs­einschränkungen (z. B. redu­zier­ten Fahr­spur­brei­ten) ist wäh­rend des Aus­baus zu rech­nen. Soweit mög­lich sol­len aber immer min­des­tens zwei Fahr­spu­ren in jede Rich­tung zur Ver­fü­gung ste­hen. Voll- und Teil­sper­run­gen wer­den nach Mög­lich­keit ver­mie­den. Soll­ten Sper­run­gen erfor­der­lich sein, erfol­gen diese mög­lichst in ver­kehrs­ar­men Zei­ten außer­halb des Berufs- und Feri­en­ver­kehrs. Alle Sper­run­gen wer­den jeweils mit sepa­ra­ten Pres­se­mit­tei­lun­gen ange­kün­digt, damit sich alle Ver­kehrs­teil­neh­mer recht­zei­tig dar­auf ein­stel­len kön­nen.

Nach den vor­be­rei­ten­den Fäll- und Rodungs­ar­bei­ten ent­lang  der künf­ti­gen Pro­jekt­stre­cke begin­nen vor­aus­sicht­lich Ende Mai 2018 die Arbei­ten zur Ver­brei­te­rung der Fahr­bahn in den ers­ten sechs Bau­ab­schnit­ten. Dies sind die Bau­ab­schnitte 1 (zwi­schen den AS Neu­rup­pin und Neu­­rup­­pin-Süd), 3 (bei Fehr­bel­lin), 5 (bei Krem­men), 6 (zwi­schen der AS Ober­krä­mer und dem AD Ora­ni­en­burg) sowie 8 und 9 (zwi­schen der AS Müh­len­beck und dem AD Pan­kow).

Die eigent­li­chen Baumaß­nahmen, also der Abbruch der alten und der Bau der neuen Fahr­bahn sowie die Brü­cken­bau­ar­bei­ten, begin­nen dann vor­aus­sicht­lich Ende August 2018.

Start für breit ange­legte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pa­gne

Die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung anläss­lich des Pro­jekt­starts bil­dete zugleich den Auf­takt einer Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pa­gne, mit denen der pri­vate Part­ner die Öffent­lich­keit künf­tig regel­mä­ßig und umfas­send infor­mie­ren wird.

Für Dr. Gün­ter Kauf­mann, Geschäfts­füh­rer der Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG, ist die regel­mä­ßige und trans­pa­rente Kom­mu­ni­ka­tion ein wesent­li­cher Erfolgs­fak­tor des Pro­jek­tes: „Ins­be­son­dere die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Anrai­ner­ge­mein­den und ‑ver­wal­tun­gen sol­len sich jeder­zeit gut infor­miert füh­len. Denn natür­lich wird es unver­meid­li­che Beein­träch­ti­gun­gen und Ein­schrän­kun­gen geben, etwa durch Sper­run­gen, Lärm und Umlei­tun­gen. Hier füh­len wir uns in der Pflicht, mög­lichst umfas­send und plan­bar zu kom­mu­ni­zie­ren“, so Kauf­mann. Dafür habe man eigens eine Pres­se­stelle ein­ge­rich­tet.

Dar­über hin­aus sehe man sich als loka­les Unter­neh­men, wel­ches in den nächs­ten 30 Jah­ren in der Haupt­stadt­re­gion ansäs­sig sei, enga­gierte Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter brau­che und ein ver­trau­ens­vol­les und part­ner­schaft­li­ches Mit­ein­an­der mit öffent­li­chen Landes‑, Kreis- und Kom­mu­nal­ver­wal­tun­gen auf­bauen und pfle­gen wolle. Hierzu werde man das Pro­jekt in den nächs­ten Mona­ten auch per­sön­lich in den zuerst betrof­fe­nen Bau­ab­schnit­ten vor­stel­len, denn, so Kauf­mann, „natür­lich wol­len die Men­schen vor Ort wis­sen, was dem­nächst vor ihrer Haus­tür pas­siert.“

Moder­nes Betriebs­dienst­zen­trum ent­steht in Vehle­fanz

Betrieb und Erhal­tung der Aus­bau­stre­cke lie­gen eben­falls in der Ver­ant­wor­tung des pri­va­ten Betrei­bers, des­sen Ver­gü­tung sich nach der Qua­li­tät der erbrach­ten Leis­tung und der Ver­füg­bar­keit der Auto­bahn für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer rich­tet. Dazu inves­tiert der pri­vate Betrei­ber im Gewer­be­ge­biet Vehle­fanz in den Bau eines moder­nen Betriebs­dienst­zen­trums. Die eigens gegrün­dete Havel­land­au­to­bahn Ser­vices GmbH & Co. KG wird für den Betriebs­dienst und die Erhal­tung auf der Pro­jekt­stre­cke A10/A24 vom Auto­bahn­drei­eck Pan­kow bis zur Anschluss­stelle Neu­rup­pin zustän­dig sein. Dar­über hin­aus gewähr­leis­tet sie auch den Win­­ter- und Räum­dienst auf einem ca. 10 km lan­gen Stre­cken­ab­schnitt von der Anschluss­stelle Fal­ken­see bis zum Auto­bahn­drei­eck Havel­land.

Öffen­t­­lich-pri­vate Part­ner­schaft: Bund bleibt Eigen­tü­mer der Auto­bahn

Nach einem euro­pa­wei­ten Ver­ga­be­ver­fah­ren hatte das Bun­­­des-minis­­te­­rium für Ver­kehr und digi­tale Infra­struk­tur, ver­tre­ten durch das Land Bran­den­burg, die­ses ver­tre­ten durch die DEGES Deut­sche Ein­heit Fern­stra­­ßen­­pla­­nungs- und ‑bau GmbH, am 15. Dezem­ber 2017 der Pro­jekt­ge­sell­schaft Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG den Zuschlag für den Aus­bau und die grund­hafte Erneue­rung sowie den Betrieb und die Erhal­tung der Pro­jekt­stre­cke im Rah­men einer öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaft (ÖPP) erteilt.

Das als soge­nann­tes Ver­füg­bar­keits­mo­dell kon­zi­pierte Pro­jekt garan­tiert dem Bund als Eigen­tü­mer der Auto­bahn eine hoch­wer­tige Bau­qua­li­tät sowie den Betrieb und die Erhal­tung der gesam­ten Infra­struk­tur. Der Auf­trag­neh­mer erhält wäh­rend der Pro­jekt­dauer von 30 Jah­ren ein Ver­füg­bar­keits­ent­gelt, des­sen Höhe sich grund­sätz­lich nach der Qua­li­tät der erbrach­ten Leis­tung und der Ver­füg­bar­keit der Auto­bahn für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Ver­kehrs­teil­neh­mer rich­tet.

Neben der Pla­nung und dem Aus­bau erfol­gen auch die antei­lige Finan­zie­rung des Pro­jekts sowie die Erhal­tung und der Betrieb der Pro­jekt­stre­cke durch das Kon­sor­tium um die inter­na­tio­nal erfah­re­nen Bau­un­ter­neh­men BAM und HABAU. Ver­trag­li­cher Pro­jekt­be­ginn ist der 1. März 2018. Die Pro­jekt­dauer beträgt 30 Jahre. Die vom Bund getra­ge­nen Pro­jekt­kos­ten belau­fen sich auf ins­ge­samt rund 1,4 Mrd. Euro.
 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

 

Über BAM PPP

BAM PPP ist für die Betei­li­gung der Royal BAM Group an Pro­jek­ten der öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaft (ÖPP-Pro­­je­k­­ten) ver­ant­wort­lich. BAM PPP ist in fünf euro­päi­schen Schlüs­sel­märk­ten tätig – in den Nie­der­lan­den, Bel­gien, Groß­bri­tan­nien, Irland und Deutsch­land. Zusätz­lich zu den bestehen­den Pro­jek­ten wer­den neue Märkte erschlos­sen. Die Bran­chen­ex­per­tise von BAM PPP umfasst Bau­pro­jekte des Ver­kehrs­we­ge­baus Stra­ßen­bau und Schie­nen­wege), des Baus von Bildungs‑, Gesun­d­heits- und Jus­tiz­we­sens sowie des Mari­ne­we­sens. BAM PPP hat 46 Pro­jekte mit einem Kapi­tal­wert von über 7,2 Mil­li­ar­den Euro abge­schlos­sen. BAM PPP ist eine Betrei­ber­ge­sell­schaft der Royal BAM Group, einem welt­weit täti­gen Bau­un­ter­neh­men, das an der Euronext Ams­ter­dam bör­sen­no­tiert ist.
www.bamppp.com

HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H.

Die HABAU Hoch- und Tief­bau­ge­sell­schaft m.b.H. mit Sitz in Perg/Oberösterreich ist ein jahr­zehn­te­lang erfolg­reich gewach­se­nes Fami­li­en­un­ter­neh­men und zählt heute mit rund 5.000 Mit­ar­bei­tern und einem jähr­li­chen Bau­vo­lu­men von mehr als einer Mil­li­arde Euro zu den Top Vier der öster­rei­chi­schen Bau­in­dus­trie. Schwer­punkt der Markt­be­ar­bei­tung liegt auf Öster­reich und Deutsch­land.
www.habau.com

Events

Eine Bitte an die vertreter/innen der Medien

Nicht immer haben wir alle gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen sofort parat. Mit­un­ter müs­sen Kollegen/innen der Geschäfts­be­rei­che kon­tak­tiert wer­den. Sen­den sie daher bitte Ihre Anfra­gen an die Pres­se­stelle vorab per Mail. Das spart Ihnen und uns Zeit und wir kön­nen die gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen schnel­ler lie­fern.
Bitte haben Sie Ver­ständ­nis, dass wir keine Pri­vat­an­fra­gen beant­wor­ten kön­nen.

Pres­se­stelle

Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG
Pres­se­stelle
Pres­se­spre­cher: Stef­fen Schütz

Tele­fon

T: 030 698 087–17

BÜROZEITEN

Mo bis Fr:
9:00 – 18:00