Die A10 und die A24 zwi­schen dem Drei­eck Pan­kow und der Anschluss­stelle Neu­rup­pin gehö­ren zu den meist­be­fah­re­nen Stre­cken der Haupt­stadt­re­gion. Sie wer­den bis 2022 unter lau­fen­dem Betrieb aus­ge­baut bzw. erneu­ert, um dem künf­ti­gen Ver­kehrs­auf­kom­men gerecht zu wer­den.

In den kom­men­den Wochen wer­den bau­vor­be­rei­ten­den Arbei­ten im Bereich der Stand­spur und den Außen­be­rei­chen der BAB durch­ge­führt. Kon­kret erfolgt eine Boden­un­ter­su­chung im Stra­ßen­damm der Auto­bahn, es wer­den Kabel­pro­vi­so­rien gebaut und es fin­den Rodungs- bzw. Räu­mungs­ar­bei­ten statt.

Im Nor­mal­fall erge­ben sich hier­aus keine oder nur gering­fü­gige Ein­schrän­kun­gen für die Ver­kehrs­teil­neh­mer. Die Ver­kehrs­teil­neh­mer wer­den jedoch gebe­ten, beson­ders umsich­tig und rück­sichts­voll zu fah­ren.

Wann und wo wer­den die Arbei­ten durch­ge­führt?

16. Kalen­der­wo­che und 17. Kalen­der­wo­che 


Ab Mon­tag, 16.04.2018, bis Frei­tag, 27.4.2018, täg­lich zwi­schen 9:00 und 16:00 Uhr,

auf der BAB 10, Fahrt­rich­tung Rostock/Hamburg,

zwi­schen Anschluss­stelle Ober­krä­mer und Auto­bahn­drei­eck Havel­land

 

17. Kalen­der­wo­che – 18. Kalen­der­wo­che 


Ab Mon­tag, 23.04.2018, bis Frei­tag, 4.5.2018, täg­lich zwi­schen 9:00 und 16:00 Uhr,

BAB 10, Fahrt­rich­tung Ber­lin,

zwi­schen Anschluss­stelle Ober­krä­mer und Auto­bahn­drei­eck Ora­ni­en­burg