Qua­li­tät bestimmt Ver­gü­tung des pri­va­ten betrei­bers

Die Bun­des­au­to­bahn A10/A24 ist ein soge­nann­tes Ver­füg­bar­keits­mo­dell, bei dem sich die Ver­gü­tung des Betrei­bers nach der Ver­füg­bar­keit der Stre­cke rich­tet. Ein guter Grund, höchste Qua­li­tät zu lie­fern.

+++ TOP NEWS +++ Voll­sper­run­gen der L 30 vom 25.05. bis 29.05.2020, jeweils von 8:00 bis 18:00 Uhr, zwi­schen Müh­len­beck und Schön­walde +++ Sper­rung der Dorf­straße Stöf­fin (Ver­bin­dungs­straße Stöf­fin – L16 – Bus­kow) wegen Brü­cken­bau­ar­bei­ten bis Anfang Juni 2020 +++

Qua­li­täts­ma­nage­ment

Havel­land­au­to­bahn ist zer­ti­fi­ziert nach DIN EN ISO 9001

Die Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG erhielt die Pro­jekt­zer­ti­fi­zie­rung nach DIN EN ISO 9001. Um die­ses Ziel zu errei­chen, wur­den alle Pro­zesse nach höchs­ten Qua­li­täts­an­for­de­run­gen geplant. Unter­neh­mens­ziele der Havel­land­au­to­bahn sind:

  • Zufrie­den­heit des Auf­trag­ge­bers Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land mit der Ver­trags­er­fül­lung
  • Kun­den­zu­frie­den­heit (Auf­trag­ge­ber, Nut­zer, Anrai­ner, Behör­den, Geld­ge­ber)
  • Höchste Ver­füg­bar­keit der Pro­jekt­stre­cke
  • Höchste Qua­li­tät der Bau‑, Betriebs­dienst- und Erhal­tungs­leis­tun­gen
  • Ter­min­ein­hal­tung
  • Schaf­fung einer posi­ti­ven öffent­li­chen Pro­jekt­wahr­neh­mung
  • Arbeits­si­cher­heit und Gesund­heits­schutz
  • Umwelt- und Natur­schutz

Das Ergeb­nis der inter­nen und exter­nen Zer­ti­fi­zie­rungs­au­dits der Havel­land­au­to­bahn GmbH & Co. KG kön­nen Sie hier ein­se­hen: